Küche verschönern: Günstige Alternative zum Neukauf

Lesermeinungen:  

(35)

Ist die Kücheneinrichtung in die Jahre gekommen, aber im Großen und Ganzen noch funktionsfähig, reichen oft schon ein paar einfache und preisgünstige Maßnahmen, um sie aufzumöbeln. Sieben Tipps, wie sich ohne allzu großen Aufwand die Küche verschönern lässt.

Es muss nicht immer gleich eine neue Kücheneinrichtung sein. Schon mit etwas Farbe, mehr Licht oder neuen Accessoires lässt sich eine alte Küche aufpeppen.

Tipp 1: Küchenfronten aufmöbeln

Küche verschönern, Küchenlack, diy, lackieren, Foto: Glasurit
Neue Küchenschränke? Nein, nur neuer Anstrich! Mit einem speziellen Küchenlack lassen sich alte Ober- und Unterschränke gut selber streichen. Foto: Glasurit

Wer die alten Küchenfronten mit etwas Farbe aufmöbeln möchte, hat verschiedene Möglichkeiten:
Das Holz anschleifen, grundieren und mit frischer Farbe überlackieren kostet zwar Zeit, ist aber auch die effektivste Methode. Ein echter Blickfang ist der Anstrich einiger Teile mit Tafellack, auf dem dann mit Kreide die Lieblingsrezepte notiert werden können.

Heimwerker können die angerauten Küchenfronten auch tapezieren oder mit Dekostoff überziehen. Anschließend sollten sie jedoch mit Klarlack resistenter gegen Fett und Schmutz gemacht werden.

Alternativ kann man die Fronten auch mit abwischbarer Folien bekleben. Häufig ist dabei der Ärger jedoch vorprogrammiert: Wer nicht sorgfältig arbeitet, hat beim Bekleben schnell Bläschen unter der Klebefolie.

Natürlich kann man auch einfach fertige Fronten zum Auswechseln kaufen. Sie sind schon ab ca. 15 Euro pro Tür erhältlich.

Link-Tipp

Hier gibt’s die Anleitung, wie Heimwerker ihre Küchenmöbel neu lackieren können.

Tipp 2: Wände verschönern

Auch die Wände prägen den Gesamteindruck der Küche und vertragen ab und zu einen frischen Anstrich. Farbige Akzente lassen sich zum Beispiel mit einem Wandtattoo zum Aufkleben setzen. Die Wandaufkleber sind auf fast jedem Untergrund verwendbar und in vielen Dekoren erhältlich.

Inspiration gibt’s in dieser Bildergalerie.

Besondere Aufmerksamkeit kommt der Wand hinter der Küchenzeile zu. Meist ist hier ein Fliesenspiegel angebracht, der mit Spezialfarbe überstrichen werden kann. Wer mehr investieren möchte, kann natürlich auch neue Wandfliesen verlegen. Ein praktischer Spritzschutz sind auch Glasscheiben, hinter denen man Tapetenreste oder Geschenkpapier zur Dekoration befestigen kann. Sie kosten ab ca. 60 Euro.

Küche verschönern, Fliesenspiegel, Spritzschutz, Foto farbnische.de
Verflieste Küchenrückwände sind oft langweilig. Heutzutage kann ein Spritzschutz sogar mit einem selbstgestalteten Fotomotiv versehen werden. Foto farbnische.de

Link-Tipp

Hier erklären wir, wie ein neuer Fliesenspiegel verlegt wird.

Tipp 3: Einzelne Objekte austauschen

Spüle, Arbeitsplatte oder Dunstabzugshaube auszuwechseln, hat zwar oft praktische Gründe, hilft aber auch, die Küche schöner aussehen zu lassen. Ansprechend gestaltete Produkte gibt es auch fürs kleine Budget. Wer mehr investieren will, kann der Küche zum Beispiel mit Designarmaturen oder einer Arbeitsplatte aus Naturstein oder Vollholz besondere Akzente verleihen. Heimwerker können Geld sparen, indem sie den Einbau selber übernehmen.

Link-Tipp

Eine neue Küchenarbeitsplatte ist innerhalb von zwei Stunden eingebaut. Hier gibt’s die Anleitung zum Arbeitsplatte austauschen.
Sie wissen noch nicht, wie Ihre neue Küchenspüle oder Dunstabzugshaube aussehen soll? Dann lassen Sie sich in unseren Bildergalerien inspirieren!

Küche verschönern, Küchenarbeitsplatte tauschen, Dunstabzugshaube, Einbauspüle, Foto: Inter IKEA Systems B.V. / tdx/Villeroy & Boch
Was man täglich nutzt, darf auch gerne gut aussehen und überraschen: Dunstabzugshaube in ungewöhnlicher Form und Einbauspüle aus Keramik. Foto: (li) IKEA, (re) tdx/Villeroy & Boch

Tipp 4: Ordnung schaffen

Lebensmittel, Geschirr, Töpfe und vieles mehr muss in der Küche Platz finden. Die Folge ist oft ein Chaos, das gleichermaßen unpraktisch wie unattraktiv ist. Was hilft, ist eine Gegenstrategie in zwei Stufen. Zunächst wird entrümpelt – wer braucht denn schon drei Schneebesen oder ein Dutzend Korkenzieher? Was bleibt, wird clever verstaut. Schubladeneinsätze halten das Innenleben der Schränke in Ordnung. Kochutensilien sind an einer Wandleiste aufgehängt immer griffbereit, einheitliche Vorratsboxen vermitteln optische Ruhe. 

Küche verschönern, Schublade, Aufbewahrung, Foto: Inter IKEA Systems B.V. / Royal VKB
Mit einer guten Schubladenorganisation verliert man nicht so leicht den Überblick. In transparenten Behältern statt Tüten sind Lebensmittel gut aufgehoben. Foto: (li) IKEA, (re) Royal VKB

Ein Mix aus geschlossenen Schränken und offenen Regalen bringt Abwechslung in die Kücheneinrichtung. Warum sollten etwa besonders schöne Tassen oder Gläser hinter Schranktüren verschwinden? Regalfläche in leicht zu erreichender Höhe verhindert zudem, dass die Arbeitsplatte als Ablage zugemüllt wird. Hingucker sind Küchenregale in bunten Farben oder in ungewohnten Formen. Für handwerklich Begabte ist ein Küchenregal, zum Beispiel aus Holz oder MDF-Platten, ein ideales DIY-Projekt.

Küche verschönern, Küchenregale, Foto: Müller Möbelwerkstätten / Inter IKEA Systems B.V.
Das außergewöhnliche Hängeregal links ist ideal für Nischen und einfach zu befestigen. Während die farblich auf das Geschirr abgestimmten Regale rechts als Ausstellungsfläche für Lieblingsstücke genutzt werden. Foto: (li) MüllerMöbel, (re) Ikea

Tipp 5: Besser beleuchten

Küche verschönern, Beleuchtung, Lichtleiste, Foto: Paulmann
Ins rechte Licht gesetzt: Mit einem flexiblen LED-Stecksystem lässt sich die Arbeitsplatte ideal ausleuchten. Foto: Paulmann

Viele ältere Küchen sind recht dunkel, was die Arbeitsbedingungen erschwert. Vor allem die Arbeitsflächen sollten immer gut ausgeleuchtet sein. Die sparsame LED-Technologie bietet gute Alternativen zur klassischen Leuchtstoffröhre, die an der Unterseite der Oberschränke oder an der Wand befestigt werden können. Praktisch sind auch Leuchten, die einfach in die Steckdose gesteckt werden. Licht dient aber auch dazu, in der Küche Atmosphäre zu schaffen und Akzente zu setzen, zum Beispiel mit LED-Leisten oder -Streifen an Wänden oder Schränken.

Link-Tipp

1000 Möglichkeiten und Sie können sich nicht entscheiden? Vielleicht hilft Ihnen unsere Bildergalerie zur Küchenbeleuchtung.

Tipp 6: Grün in die Küche bringen

Frische Kräuter verfeinern viele Speisen – gut, wenn man sie beim Kochen immer griffbereit hat. Damit das Kräuterarrangement nicht zu unruhig wirkt, sollten Küchengärtner auf einheitliche Übertöpfe zurückgreifen. Wer seine Kräutertöpfe individueller gestalten möchte, gestaltet sie farblich passend zu den neu lackierten oder beklebten Küchenschränken.

Küche verschönern, Küchenkräuter, Foto: Inter IKEA Systems B.V. / Friedberg - Fotolia.com
Kräuter können entweder als ganzer Kräutergarten arrangiert werden, oder man beschränkt sich auf eine kleine Auswahl. In jedem Fall empfehlenswert: einheitliche Töpfe. Foto: (li) Ikea, (re) Friedberg/fotolia.com

Tipp 7: Liebevoll dekorieren

Manchmal machen kleine Veränderungen einen großen Unterschied. Schon ein neuer Lampenschirm, moderne Griffe an den Schänken oder bunte Sitzkissen können die Küche verschönern. Auch Mitbringsel aus dem Urlaub oder vom Flohmarkt finden hier Verwendung, eine hübsche Fliese zum Beispiel eignet sich als dekorativer Untersetzer. Oder wie wäre es mit einem Kochbuchhalter oder neuen Gewürzgläsern auf der Geburtstagswunschliste?

Küche verschönern, Dekorieren, Foto: Royal VKB / Hettich
Selbst ein Kühlschrankmagnet oder neue Türknäufe bringen schon ein klein wenig Individualität in die Standardküche. Foto: (li) Royal VKB, (re) Hettich

Was sich sonst noch mit wenig Aufwand, einem Eimer Farbe und Wandaufklebern aus alten Küchen herausholen lässt, erfahren Sie in unserer Bildergalerie.


Ihre Meinung zählt

(35)
3.6 von 5 Sternen
5 Sterne
 
11
4 Sterne
 
12
3 Sterne
 
3
2 Sterne
 
6
1 Stern
 
3
Ihre Bewertung:

Diesen Artikel finden Sie auch in folgenden Themengebieten:

Küchengestaltung
Küchenmöbel, Küchenmöbel streichen, Küchenmöbel lackieren, Foto: djtaylor/fotolia.com

Küchenmöbel selbst neu streichen

Haben die Fronten der Küchenmöbel bereits ihre besten Tage hinter sich, bringt eine neue Lackierung frischen Wind in die Küche. weiterlesen

Küchenrückwand, Fliesenspiegel, Fliesen, Foto: GoodMood Photo/fotolia.com

Die Küchenrückwand: Mit etwas Arbeit zum neuen Fliesenspiegel

Jeder Hobbyhandwerker kann den Fliesenspiegel an der Küchenrückwand selbst anbringen – bauen.de verrät wie. weiterlesen

Fliesen - ein Bodenbelag für innen und außen

Dank reichhaltiger Auswahl an Farben, Formen und Verlegemustern lassen sich mit Fliesen individuelle Ideen verwirklichen. Zudem ist das Naturmaterial besonders langlebig, hygienisch und umweltfreundlich. weiterlesen

Neuen Kommentar schreiben

3 Kommentare

Redaktion bauen.de am 14.04.2016 16:00

Liebe Walburga,

vielen Dank für Ihren Kommentar. Gerne geben wir Ihnen auch Tipps für die Umsetzung Ihrer eigenen Verschönerungsideen. Schreiben Sie uns doch einfach, was Sie sich ausgedacht haben. Allerdings benötigen individuelle... mehr

auf Kommentar antworten

Walburga am 12.04.2016 12:43

Leider nur "Allgemeinplätze". Ideen habe ich selbst individuellere genug, brauche aber Umsetzungshilfe.

auf Kommentar antworten

Renate am 31.03.2016 10:02

Vielen Dank für die Tipps und schönen Bilder :) Das hat es vor allem meinem Mann, der sich das immer nicht so vorstellen kann, echt geholfen!

Damit unsere Küche nicht wieder in ein paar Jahren "uralt" aussieht, werde ich zukünftig da... mehr

auf Kommentar antworten