Dämmarten – Fassadendämmung und Wanddämmung: Haus richtig dämmen.

Eine gute Dämmung hält im Winter die Wärme im Haus und sorgt im Sommer dafür, dass die Wohnräume nicht überhitzen. Wer in eine Dämmung nach modernen Standards investiert, kann seine Energiekosten teilweise beträchtlich senken. Auf bauen.de erfahren Bauherren, welche Dämmarten es gibt und wie Heimwerker Wand und Fußboden ganz leicht selbst dämmen können.

Auch langjährige Besitzer eines Hauses sollten sich jedoch Gedanken über eine neue Dämmung machen. Mit Wärmebildkameras lässt sich heute leicht feststellen, an welchen Stellen Wärme aus dem Haus entweicht. Diese Bauelemente lassen sich dann gezielt sanieren – so verbessert sich letztendlich die Ökobilanz des gesamten Hauses. Bauen.de informiert über verschiedene Möglichkeiten, ein Haus auch nachträglich möglichst unkompliziert und kostengünstig zu dämmen. Doch aufgepasst: Nicht jede Dämmart und nicht jeder Dämmstoff eignet sich für jedes Haus.

Alle Artikel zum Thema Dämmarten

Fünf Probleme bei der Innenwanddämmung

Um den Anforderungen an die Energieeinsparung nachzukommen, müssen gerade Altbauten oft nachträglich gedämmt werden. Hier bietet sich eine Innenwanddämmung an. Bei unsachgerechter Planung und Ausführung kann diese jedoch viele Probleme bereiten. Wer sich dieser Probleme aber bewusst ist, kann sie bereits im Vorfeld umgehen. weiterlesen

Renovieren – Innendämmung einer Außenwand

Wer ein Gebäude saniert, muss die Bestimmungen zur Energieeinsparung und zum klimabedingten Feuchteschutz erfüllen. Da ist eine gute Dämmung des Hauses unabdingbar. Oftmals ist aber eine Außendämmung aus Gründen des vorhandenen Budgets oder des Denkmalschutzes nicht realisierbar. Eine mögliche Alternative ist die Innendämmung einer Außenwand. Zwar ist sie aus bauphysikalischer Sicht kein gleichwertiger Ersatz, aber mit Blick auf die Kosten und das Erscheinungsbildes des Gebäudes ein annehmbarer Kompromiss. Die Aufgabe: Renovierung des Arbeitszimmers. Schritt für Schritt zeigt unser bauen.de-Autor was bei der Innendämmung einer Außenwand zu beachten ist. weiterlesen


Anzeige


Innendämmung, Wärmedämmung, Wärmebrücken, Foto: Hase

Innendämmung: Nachträglicher Wärmeschutz

Die Energiekosten steigen und werden auf absehbare Zeit auch nicht wieder sinken. Und auch die Pflicht, bei Veräußerung oder Vermietung einen Energieausweis vorlegen zu müssen, tragen dazu bei, dass immer mehr Immobilieneigentümer ihre Häuser nachträglich dämmen. Ob aus Kostengründen oder aus Gründen des Denkmalschutzes – viele Immobilieneigentümer entscheiden sich für eine Innendämmung. weiterlesen

Die richtige Abdichtung an der richtigen Stelle

Ein Haus muss gedämmt, aber auch gegen Feuchtigkeit und Wind geschützt werden. Eine zusätzliche Abdichtung ist daher wichtig, sitzt diese aber an der falschen Stelle kann das fatale Folgen für die Bausubstanz haben. weiterlesen

Innenwand selbst gedämmt, Innendämmung Foto: Xella International GmbH

Innenwand selbst dämmen – darauf muss man achten

Um sowohl Arbeits- als auch Heizkosten zu reduzieren, kann man eine Innenwand selbst dämmen. Wichtig sind hier die richtige Wahl der Dämmstoffe und die korrekte Ausführung. weiterlesen

Zimmerdecke dämmen, Mineralwolle Foto: Benicce/Fotolia.com

Zimmerdecke dämmen – Möglichkeiten im Trockenbau

Will man eine Zimmerdecke dämmen, bietet der Trockenbau einige Möglichkeiten, um den Wärmeschutz im Innenraum nachhaltig zu verbessern. weiterlesen

Einblasdämmung, Foto: ©Ingo Bartussek/Fotolia.com

Einblasdämmung: die schnelle und preiswerte Alternative

Gebäude mit zweischaligem Mauerwerk lassen sich oft unkompliziert und preiswert mit einer Einblasdämmung isolieren. Die Arbeiten erhalten die Fassadenoptik und sind schnell erledigt. weiterlesen

Experten-Interview: Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Thema Dämmung

Christian Stolte, Bereichsleiter Energieeffiziente Gebäude bei der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena), gab im Interview mit bauen.de im Januar 2012 Antworten auf die wichtigsten Fragen zum Thema Dämmung in Privathaushalten. weiterlesen

Dämmung der obersten Geschossdecke, Dämmung, Dämmpflicht, EnEV

Dämmung der obersten Geschossdecke

Vom Keller bis zum Dach - ein Haus sollte lückenlos vor Wärmeverlust geschützt sein. Doch nicht immer ist es möglich oder sinnvoll, die Dachschrägen zu dämmen. Eine Alternative: Die Dämmung der obersten Geschossdecke. weiterlesen

Kellerdämmung, Kellerdeckendämmung, Keller dämmen, Perimeterdämmung

Kellerdämmung: Auf die Nutzung kommt es an

Durch ungedämmte Kellerräume geht unnötig Wärmeenergie verloren. Welche Art der Kellerdämmung sinnvoll ist, hängt davon ab, wie der Keller genutzt wird - ob als Hobby-, Wohn- oder Lagerraum. weiterlesen

Wanddämmung, Außendämmung, Wärmedämmung Außenwand

Wanddämmung: Schutzhülle fürs Eigenheim

Durch ungedämmte Außenwänden geht enorm viel Energie verloren: Eine Wärmedämmung der Außenwand schafft hier Abhilfe. weiterlesen

Fußboden, Dämmung, Fußbodendämmung, Polyurethan, Foto: IVPU

Fußbodendämmung einfach nachrüsten

Über Fußböden ohne Dämmung kann im Winter viel Wärme entweichen. Die Folge sind höhere Heizkosten. Eine Fußbodendämmung sorgt nicht nur für eine bessere Energieeffizienz, sondern auch für ein behaglicheres Wohnklima. weiterlesen

Alle Prospekte anzeigen
Jetzt informieren