Ist das eigene Haus fertig, denkt so mancher Bauherr über einen geschützten Stellplatz für das Auto nach. Was passt besser: Carport oder Garage? Massivbau oder Fertiggarage? Bauen lassen oder Selbstbausatz? Erfahren Sie hier mehr über die jeweiligen Vorzüge und was bei Planung und Bau zu beachten ist.
Die Garage schützt das Auto vor Wind und Wetter: Garage planen, bauen, aufstellen. mehr
Alternative zur Garage: Carport planen, bauen, aufstellen leicht gemacht. mehr
Alle Infos über Garagentore: Holz- und Metalltor, Schwing- oder Rolltor. mehr

Die Garage planen

Wer seine Garage selber plant, sollte nicht am falschen Ende sparen. Nichts ist Nerven aufreibender als später bei jedem Einparken genauestens zirkeln zu müssen, damit es keinen Kratzer am Autolack gibt. Ist der Platz auf dem Grundstück knapp, ist es hilfreich zu wissen, dass Fertiggaragen gegenüber Massivgaragen bei gleichen Außenmaßen bis zu 16 Prozent mehr Platz im Innenraum bieten. Unangenehm können auch zu enge oder zu steile Einfahrten sein. Sofern der Platz vorhanden ist und das Auto täglich bewegt werden muss, wird es sich sicher lohnen, hier etwas mehr zu investieren.

Optik und Bauweise

Eine Garage sollte sich, wie auch der Carport, harmonisch in das Gesamtbild des Hauses einfügen. Dabei übernehmen sowohl Farbe und Material der Außenwände, Art und Optik der Garagentore und die Form des Daches die wichtigsten Rollen ein. Gerade Designergaragen lassen das Herz von manchem Architekturfreund und Autoliebhaber höher schlagen!

Neben ästhetischen Entscheidungen muss bei der Planung aber auch Grundsätzliches festgelegt werden: Dazu gehört die Frage, ob eine Garage in Massivbauweise oder als Fertiggarage gewünscht wird. Die Massivbauweise ist dabei mit höheren Kosten verbunden, hier können aber die persönlichen Wünsche der Nutzer berücksichtigt werden. Die Fertiggarage ist hingegen schnell aufgebaut und entsprechend günstiger.

Details festlegen: Garagentore, Belag der Einfahrt, Lagerfläche?

Auch wenn in der Garage an sich nur das Auto untergestellt werden soll, ergeben sich erstaunlich viele Detailfragen, die der Bauherr für sich beantworten muss. Welche Art Garagentor soll beispielsweise eingebaut werden? Schwingtore sind günstig, brauchen aber auch relativ viel Platz, sowohl in der Garage als auch davor. Platzsparend sind Roll- oder Sektionaltore. Letztere bestehen aus mehreren Teilen, eben den Sektionen, die über einen Gelenkmechanismus miteinander verbunden sind und sich so bequem nach oben oder zu den Seiten öffnen lassen. Beim Thema Tore geht es dann auch um Sicherheit. Gerade elektrisch betriebene Garagentore gelten als besonders einbruchsicher. Aber auch die eigene Sicherheit ist wichtig! Fingerklemmschutz und Absturzsicherung der Tore minimieren die Verletzungsgefahr der Nutzer.

Weitere Details betreffen vor allen Dingen die Innenausstattung der Garage: Wie viel Stauraum wird beispielsweise in Form von Regal-Stecksystemen oder Wandhalterungen für Fahrräder gebraucht? Soll in der Garage auch die Hobbywerkstatt untergebracht werden? Und wo sitzen die Steckdosen?

Carport – mit und ohne Abstellraum

Das große Plus einer Garage gegenüber einem Carport ist tatsächlich der zusätzliche Raumgewinn, abgesehen davon, dass das Auto in der Garage nicht nur gegenüber der Witterung, sondern auch gegen Einbruch, Vandalismus und kabelknabbernde Tiere geschützt ist. Neben dem deutlich günstigeren Preis hat der Carport aber auch einen entscheidenden Vorteil: Wird beim Bau einer Garage nicht hinreichend auf die Belüftung geachtet, wird also an feuchten Tagen die Feuchtigkeit nicht hinreichend aus der Garage transportiert, besteht die Gefahr von Schimmel. Das Problem gibt es in einem Carport natürlich nicht. Viele Carport-Hersteller haben auf den Bedarf nach abschließbarem Stauraum reagiert und bieten auch Modelle mit integriertem Abstellraum an.

Hier parkt der Drahtesel: Fahrradgaragen

Wer schon eine Garage hat, aber keinen Platz für das Fahrrad darin findet oder wer überhaupt nur ein Fahrrad besitzt, interessiert sich vielleicht für eine so genannte Fahrradgarage oder eine Fahrradbox. Unterschiedliche Modelle bieten Fahrradliebhabern tolle Varianten für einen guten Schutz ihres Drahtesels.

Unsere Experten beantworten Ihre persönlichen Fragen
weitere Fragen
Eigene Frage stellen

Ähnliche Themen zu Garage & Carport

Fundament für die Massivgarage selbst herstellen
Eigenleistung am Bau hilft Kosten einsparen. Will der Bauherr für seine Massivgarage das Fundament selbst herstellen, gibt es einiges zu beachten. mehr
Dachbegrünung – Oase im Asphalt-Dschungel Bildergalerie
Grünflächen sind mitten in der Stadt oftmals rar. Umso schöner ist es, selbst eine grüne Oase zu schaffen. Doch das muss nicht unbedingt ein Garten sein: Ein begrüntes Dach tut es auch. mehr
Mit Stil: Der Carport aus Alu
Ein Carport aus Alu muss keineswegs kalt und bieder wirken. Im Gegenteil: Moderne Carports aus Alu haben ein ansprechendes Design und werten das Grundstück optisch auf. Darüber hinaus bieten sie gegenüber Unterständen aus Holz weitere Vorteile. mehr
Flachdach-Carport – der Klassiker
Der Flachdach-Carport ist der Klassiker unter den Carports. Er bietet gleich zwei Vorteile: Zum einen ist er relativ kostengünstig in der Anschaffung. Zum anderen lässt er sich in aller Regel recht einfach in Eigenregie aufbauen. mehr
Satteldach-Carport: Schutz fürs Auto
Carports der ersten Generation waren meist mit einem Flachdach ausgestattet. Heute setzen viele Bauherren jedoch auch auf einen Satteldach-Carport. Durch seine Konstruktion passt er sich optisch besonders gut dem Eigenheim an. mehr
Garagentorantriebe: Mehr Komfort für Garagenbesitzer
Niemand steigt gerne bei Wind und Wetter aus dem Auto aus, um sein Garagentor zu öffnen. Garagentorantriebe versprechen Autofahrern ein Plus an Komfort – sie sorgen dafür, dass sich Garagen ganz einfach per Knopfdruck öffnen lassen. mehr
Garagen & Carports - planen, bauen, aufstellen: Infos über Fertiggaragen, Massivgaragen und Design-Garagen. Außerdem: Alles über Garagengestaltung, Dachbegrünung und Garagentore.
Sie suchen Fachleute in Ihrer Region? Sie suchen Anbieter und Händler, um sich vor Ort zu informieren?
Wo suchen Sie?

© Immowelt AG 2014   ® www.bauen.de   Wissen rund ums Bauen!