Treppen - Ob Neubau, Ausbau oder Renovierung: Infos über Formen und Materialien.

Welche Arten von Treppen wo zum Einsatz kommen, ist nicht nur eine Frage des Geldes. Auch Faktoren wie Platzangebot und Geschmack spielen eine wichtige Rolle. Die Möglichkeiten zur Gestaltung der Treppe sind vielfältig – es gibt Kegel-, Pyramiden-, Harfen-, Hänge-, Spindel und Wangentreppen. Wer als Heimwerker selbst anpacken will, muss sich zudem mit Faktoren wie Steigung, Wendelung, Antritt und Austritt beschäftigen. Bauen.de gibt Tipps zu verschiedenen Möglichkeiten der Treppengestaltung und informiert über Sicherheitsbestimmungen.

Beim Treppenbau gibt es in den gesetzlich verankerten Bauvorschriften Vorgaben, die ein Bauherr einhalten muss – so müssen etwa Wohntraumtreppen mindestens 80 Zentimeter breit sein. Bei der Materialauswahl sollten Heimwerker zusätzlich auf Trittsicherheit achten. Hier helfen spezielle Matten oder Antirutsch-Streifen Abhilfe.

Außentreppen führen ins Haus hinauf, in den Keller hinab oder helfen im Garten Höhenunterschiede zu überwinden Wenn es sich nicht gerade um ein Hanggrundstück handelt, werden sie selten länger als einen Meter ausfallen. Wird die Außentreppe höher,... mehr
Alle paar Jahre streichen oder tapezieren Heimwerker in ganz Deutschland ihre Wände neu. Selbst Bodenbeläge werden regelmäßig ausgetauscht. Nur die Treppe bleibt bei diesen Renovierungsarbeiten außen vor. Dabei sind rutschige Stufen ein echtes... mehr
Die DIN 18065 in ihrer aktuellen Fassung vom Juni 2011 befasst sich mit der Konstruktion und Ausführung von Gebäudetreppen. Dabei werden unter anderem Anhaltspunkte zu Steigung, Laufbreite und Auftritt sowie Angaben zu Treppengeländern und -podesten... mehr
Verschiedene Treppenformen werden als Wendeltreppe bezeichnet, das Original gibt es nur einmal: Eine echte Wendeltreppe liegt nur dann vor, wenn sich der Treppenlauf einmal um 360 Grad um seine Achse oder das Treppenloch dreht. mehr
Trampelnde Kinder im Reihenhaus nebenan, eilige Frühaufsteher in der benachbarten Doppelhaushälfte: Schlechter Schallschutz – vor allem an Treppen – führt oft dazu, dass selbst normale Wohngeräusche der Nachbarn in den eigenen vier Wänden zu hören... mehr
Beim Treppenbau sollte Sicherheit höchste Priorität haben: Wichtig sind Stufenbreite und Stufenhöhe sowie ein sicherer Handlauf. Aber auch mit speziellen Belägen lässt sich die Trittsicherheit auf den Treppenstufen verbessern. mehr
Treppen im Haus sind nicht nur Verbindungen zwischen Stockwerken, sondern auch Stilmittel. Die Betontreppe betont ein modernes Ambiente und ist als vorgefertigtes Produkt schnell aufgebaut. mehr
Ständig Tritte, dazu Wind und Wetter – eine Außentreppe muss viel mitmachen. Einige Reparaturarbeiten können Heimwerker gut selbst ausführen. mehr
Stufen neu anstreichen oder aufdoppeln, grobe Schäden beseitigen: Wer handwerklich begabt ist, kann seine abgenutzte Holztreppe selbst wieder auf Vordermann bringen. Bauen.de erklärt, was bei der Treppensanierung zu beachten ist. mehr
Treppauf und –ab: Bei der Planung von Treppengeländer und Handlauf sollte man auf die Sicherheit achten und bauliche Vorschriften einhalten. mehr
Mit steilen Treppen kann zwar Wohnraum eingespart werden, allerdings stürzt man auf ihnen auch eher. Wie steil eine Treppe sein darf, lässt sich mit Formeln zum Treppe berechnen herausfinden. mehr
Steigungsverhältnis, Lauflänge oder Auftritt – diese Begriffe sollte man kennen, wenn man sich mit Treppenberechnung befasst. Tröstlich: So vielfältig Treppen aussehen können, ähneln sie sich doch alle in ihrer Planung. mehr
Treppen gehören zu den Bauteilen eines Hauses, die mit am meisten ertragen müssen. Irgendwann macht sich das bemerkbar und der Hausbesitzer steht vor der Frage, ob er die Treppe renovieren oder austauschen soll. Wenn die alte Substanz es zulässt,... mehr
Trotz Platzmangels im Eigenheim wird der Raum unter der Treppe oftmals nicht ideal ausgenutzt. Dabei bieten sich hierfür zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten - einfache und raffinierte. mehr
Beim Außentreppen bauen müssen besondere Anforderungen erfüllt werden: Damit die Witterung der Treppe nichts anhaben kann, sollte das Material beständig und belastbar sein. Für einen sicheren Tritt sorgt eine rutschfeste Oberfläche. mehr
Beschäftigt sich ein Heimwerker oder Häuslebauer näher mit der häuslichen Treppe wird er feststellen, sie ist nicht nur ein dröges Erschließungsbauteil, sondern ein wichtiges Gestaltungselement. mehr
Natursteintreppen sind ein Klassiker. Sie werden heute hauptsächlich aus Steinplatten gefertigt - das spart Geld und sieht gut aus. Künstlich hergestellte Steine sind eine Alternative mit großer Variationsbreite. mehr
Das Image des Funktionalen und ästhetisch eher Schlichten ist die Stahltreppe schon vor langer Zeit losgeworden. Moderne Stahltreppen eignen sich durch ihre vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten sowohl für innen und außen. mehr
Eine Spindeltreppe ist vielseitig einsetzbar: Ob schlicht als Flucht- oder Nebentreppe oder als dynamischer Blickfang in modernem Design - die besondere Optik ist immer prägend. mehr
An Holztreppen können Hausbesitzer ein Leben lang Freude haben - wenn sie bei Design, Sicherheit und Pflege einige Punkte beachten. mehr
Raumspartreppen benötigen nur wenig Platz. Allerdings ist nicht jede knapp geschnittene Treppe auch baurechtlich zulässig. mehr
Wissenswertes über Treppen aus Stein, Stahl oder Holz. Außerdem: Alles zu Außentreppe, Innentreppe und Treppengeländer.
Unsere Experten beantworten Ihre persönlichen Fragen
weitere Fragen
Eigene Frage stellen
Sie suchen Fachleute in Ihrer Region? Sie suchen Anbieter und Händler, um sich vor Ort zu informieren?
Wo suchen Sie?

© Immowelt AG 2014   ® www.bauen.de Wissen rund ums Bauen!

Feedback abgeben