Geld sparen - So können Häuslebauer und Immobilienkäufer Geld bei der Finanzierung sparen

Wenn die eigenen finanziellen Mittel nicht ausreichen, um das Traumhaus zu finanzieren, gilt es zu sparen. Doch neben der Möglichkeit, die eigenen Ansprüche herabzusetzen – oder ganz auf den Hausbau zu verzichten –, können Häuslebauer auch auf verschiedene Fördermöglichkeiten zurückgreifen. Aber auch Bauherren mit guten Rücklagen brauchen nicht auf Förderungen, Zuschüsse oder zinsgünstige Darlehen zu verzichten.

Denn es stehen verschiedene Fördermöglichkeiten zur Verfügung: Mit Wohnungsbauprämie und Arbeitgeber-Sparzulage fördern Staat und Arbeitgeber die Vermögensbildung zwecks Eigenheimerwerbs. Kapitalanleger können durch Abschreibungen steuerlich profitieren. Und auch energieeffizientes Bauen wird bezuschusst oder zumindest mit günstigen Krediten von Bafa oder KfW gefördert. Geld sparen beim Haus bauen – hier erfahren Sie, wie's geht.

Mit Abschreibungen Steuern sparen, können Eigenheimbesitzer, die ihre Immobilie selbst nutzen zwar schon lange nicht mehr. Dennoch können Hausbesitzer über eine staatliche Förderung den Staat an den Kosten fürs Eigenheim beteiligen. mehr
Die KfW-Förderung unterstützen Bauherren und Sanierer vor allem über verschiedene zinsvergünstigte Darlehen. mehr
Wer ein Haus baut oder saniert, kann von Geldgeschenken profitieren: Mit der Bafa-Förderung finanziert der Staat vor allem energetische Maßnahmen. mehr
So können Sie Geld sparen beim Haus bauen. Unterstützung für Bauwillige auf dem Weg ins Eigenheim: Staatliche Förderungen, Geld vom Chef, Steuern sparen, KfW-Programme.

Partner für Baufinanzierung

Baufinanzierung mit Interhyp
Baufinanzierung mit Interhyp
mehr
Unsere Experten beantworten Ihre persönlichen Fragen
todo: kategorielink
Eigene Frage stellen
Sie suchen Fachleute in Ihrer Region? Sie suchen Anbieter und Händler, um sich vor Ort zu informieren?
Wo suchen Sie?

© Immowelt AG 2014   ® www.bauen.de Wissen rund ums Bauen!

Feedback abgeben