Baubetreuung: Mit dem Fachmann zum Eigenheim

Bei der Baubetreuung kümmert sich der Baubetreuer im Namen und auf Rechnung des Bauherrn um den Hausbau.

 Kommentare

Wer ein Haus bauen möchte, der beauftragt meist einen Bauträger, einen Architekten oder einen Fertighausanbieter. Es gibt aber noch eine weitere Alternative: die Baubetreuung. Ein Baubetreuer kümmert sich um die wirtschaftliche Organisation, Koordination und die Überwachung beim Hausbau. Er ist damit sozusagen Stellvertreter des Bauherrn. Bei der Baubetreuung werden Bauvorhaben im Namen und auf Rechnung des Bauherrn vorbereitet und durchgeführt. Dadurch unterscheidet er sich vom Bauträger, der zunächst im eigenen Namen baut, vom Bauherrn aber in aller Regel Teilzahlungen nach Baufortschritt verlangt.

Baubetreuung unterscheidet sich von Architektenvertrag

Anders als ein Architekt hat der Baubetreuer die Vollmacht, selbst Verträge mit Handwerkern abzuschließen. Die wirtschaftlichen Risiken trägt allerdings der Bauherr. Der Baubetreuer muss allerdings die einschlägigen Vorschriften der Makler- und Bauträgerverordnung (MaBV) erfüllen. Hierzu gehört, dass er Sicherheiten - etwa in Form von Bürgschaften - leisten muss über die ihm für den Bau anvertrauten Gelder des Bauherrn.

Arten der Baubetreuung

Bei der Baubetreuung wird ferner zwischen Teil- und Vollbetreuung unterschieden. Bei der Teilbetreuung ist der Baubetreuer entweder nur für die wirtschaftlichen oder die technischen Aspekte des Bauvorhabens verantwortlich, bei der Vollbetreuung für beides.Baubetreuer benötigen für ihre Tätigkeit eine Erlaubnis der örtlichen Behörde (§ 34c GewO). Heute ist die Baubetreuung relativ selten vorzufinden. Die überwiegende Mehrzahl der Wohnhäuser wird von Bauträgern, Generalüber- beziehungsweise unternehmern, Fertighausherstellern oder in Zusammenarbeit mit einem Architekten errichtet.


Anzeige


War dieser Artikel für Sie hilfreich?

(11 Bewertungen, Ø 3.55)

Kommentar schreiben


Information

Ihr Benutzername wird öffentlich angezeigt.

Datenschutz

Ihre personenbezogenen Daten werden entsprechend den gesetzlichen Datenschutzbestimmungen behandelt. Infos zum Datenschutz

Mit einem * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder

Lichtschacht abdichten: trocken, sauber, sicher

Ein Lichtschacht versorgt tiefliegende Kellerräume mit Licht und Luft – und macht sie so etwa als zusätzlichen Wohnraum nutzbar. Doch Regen, Schmutz und Ungeziefer trüben die Freude des Hausbesitzers. Höchste Zeit für geeignete Maßnahmen. weiterlesen

Partykeller: Nutzung jenseits der Rumpelkammer

In so manchem Keller gibt es leerstehende Räume, die in Eigenregie zum Partykeller umgebaut werden können. Wer gerne feiert, kann so jede Menge Geld für Saalmieten und Partyräume sparen. weiterlesen

Baumängel, Dampfsperre, Baufehler, Estrich, Risse, Keller

Baumängel: Im Schadensfall schnell handeln

Defekte Dampfsperre, feuchter Keller, Risse im Estrich: Um Baumängel rechtzeitig ausfindig zu machen, sollte ein Neubau bereits während der Bauphase sorgfältig kontrolliert werden. Bauen.de erläutert häufige Baufehler und gibt Bauherren Ratschläge für den Schadensfall. weiterlesen

Elektroplanung

Elektroplanung für den Neubau

Beleuchtung, Haushaltsgeräte, Unterhaltungselektronik: Damit alles den richtigen Anschluss findet, ist eine vorausschauende Elektroplanung wichtig. weiterlesen

Doppelhaus, DHH Foto: Hanse-Haus

Welcher Haustyp soll es sein?

Frei stehendes Haus, Reihenhaus oder Doppelhaus? Was Bauherren bei ihrer Entscheidung für einen Haustyp bedenken sollten. weiterlesen

Jetzt informieren

Gern Erfüllen wir auch ihren Traum vom eigenen Haus. Minimale Energiekosten - Maximale Wohnqualität.

mehr

Viessmann bietet Ihnen mit hocheffizienter Brennwerttechnik für Öl und Gas zukunftsweisende Heizsysteme, die helfen, Kosten zu sparen und die Umwelt zu schonen.

mehr
Alle Prospekte anzeigen
tracking