Dachaufbau – Dach planen und bauen: Einschaliges Dach oder zweischaliges Dach?

Der Dachaufbau stellt das Skelett, also den Unterbau eines Daches dar. Es gibt sowohl verschiedene Konstruktionsarten, als auch unterschiedliche Möglichkeiten der Ausführung. Auf bauen.de fassen wir Ihnen die jeweiligen Vor- und Nachteile zusammen.

Bis auf das Flachdach wird im Prinzip jede Dachform entweder als Sparrendach oder als Pfettendach ausgeführt. Dabei liegen beim Pfettendach die Dachsparren in ihrem Scheitel auf einem Pfosten auf, der auf einem tragenden Bauteil steht. Wohingegen die Dachsparren beim Sparrendach ohne stützenden Pfeiler auskommen. Schnell stoßen Bauherren da an statische und baukonstruktive Grenzen. Ohne Statiker und Zimmermann geht es also nicht.

Gut wenn dann der Bauherr zumindest versteht, von was der Fachmann spricht. Schließlich hagelt es Fachbegriffe: Warmdach, Kaltdach oder Umkehrdach? Einschalig oder zweischalig? Und dann gibt es auch noch das belüftete oder unbelüftete Dach. Bauen.de erläutert die Unterschiede.

Alle Artikel zum Thema Dachaufbau

OSB-Platten: Beliebt beim Innenausbau

Transportkisten, Betonschalung, Fertigteilestrich oder Beplankung: OSB-Platten sind vielseitig einsetzbar. Ebenso wie Spanplatte oder MDF macht sie das beim Innenausbau beliebt. Heimwerker sollten dabei aber nicht vergessen, dass diese Platten aus Holz hergestellt werden – und entsprechend vorbehandelt und vor Feuchtigkeit geschützt werden sollten. weiterlesen

Dachkonstruktion, Sparrendach, Dachaufbau

Sparrendach

Was war zuerst da, das Haus oder das Dach? Historisch gesehen ganz klar: das Dach. Ursprünglich wurden hölzerne Stangen oder Knüppel zeltartig über eine flache Grube gelegt und beispielsweise mit schützenden Blättern oder Schilf belegt - das Sparrendach war geboren. weiterlesen


Anzeige


Prinzipskizze, Aufbau, Pfettendach

Pfettendach

Stuhl, Pfette, Sparren, Ständer, Stiel - es hagelt eigentümliche Begriffe, wenn es um das Pfettendach geht. bauen.de bringt Licht ins Dunkel. weiterlesen

Einschaliges, nicht belüftetes Dach, Warmdach

Wer soll sich bei den vielen Fachausdrücken rund um das Dach noch auskennen? Einschaliges, nicht belüftetes Dach oder Warmdach in diesem Fall ist das glücklicherweise ganz einfach: Alle drei Begriffe meinen dasselbe. weiterlesen

Zweischaliges, belüftetes Dach, Kaltdach

Die meist großen Dachräume alter Häuser waren früher vor allem Abstellflächen; Erben mit nostalgischem Einschlag konnten dort so manchen Schatz heben. Da oben war es im Sommer heiß und im Winter eben kalt, oft war es zugig und ein Luftaustausch erfolgte von selbst. Das Kaltdach hat dazu beigetragen, dass sich das grundlegend geändert hat. weiterlesen

Umkehrdach, Aufbau, Schema

Umkehrdach

Im Prinzip war das einschalige, also nicht belüftete Flachdach, immer so aufgebaut: Tragende Konstruktion - Dämmung - Dachhaut (Abdichtung). Die eigentümlich anmutende Idee: Wir kehren das um und die Dämmschicht kommt nach oben. Das Umkehrdach war erfunden. weiterlesen

Alle Prospekte anzeigen
Jetzt informieren