Lampe anschließen: So funktioniert’s

Damit Heimwerkern ein Licht aufgeht, gilt es beim Lampen anschließen, den Überblick im Kabelsalat zu bewahren. Die folgende Anleitung gibt Schritt für Schritt Tipps zur Montage.

 Kommentare

Lampe anschließen, Foto: Bernd Jürgens, Fotolia.com
In vier Schritten zum Licht. Eine Deckenlampe anschließen gelingt mit der bauen.de-Anleitung im Handumdrehen. Foto: Bernd Jürgens, Fotolia.com Foto: Bernd Jürgens, Fotolia.com

Herausforderung Lampe anschließen: Drei, manchmal auch nur zwei Kabel hängen von der Decke – diese müssen mit den Drähten der Lampe über eine Lüsterklemme verbunden werden. In welcher Reihenfolge man am besten vorgeht, zeigt die folgende Anleitung.

An der Lampe beziehungsweise von der Decke ragen meist drei Drähte: Zum einen der Schutzleiter (PE), auch Erdung genannt: ein gelb-grüner, manchmal auch roter Draht. Dieser ist das wichtigste Schutzinstrument von elektrischen Geräten, vor allem wenn die Lampe aus einem elektrisch leitenden Material wie Metall besteht. Die Phase (L), meist ein braunes oder schwarzes Kabel, liefert den Strom für die Lampe. Das dritte Kabel ist der Nullleiter (N), der meist blau, in Altbauten auch grau, ist. Dieses Kabel führt den Strom, vereinfacht gesagt, weg von der Lampe.
Vor allem in Altbauten kommen häufig nur zwei Drähte aus der Decke: die stromführende Phase und die Erdung.

Um eine Lampe richtig zu montieren, wird eine Lüsterklemme benötigt, die das Lampenkabel mit der Lampe verbindet. Falls das Kabel zu lange ist, empfiehlt es sich, dieses mit einem Kabelmesser zu kürzen.

Werkzeug und Materialien zum Lampe anschließen

Folgende Werkzeuge und Materialien braucht der Heimwerker zum Lampe anklemmen:

Lampe anschließen, Material, Foto: Gudellaphoto, Denis Junker, chones / fotolia.com
Fotos: v.l.n.r.: Leiter von Gudellaphoto - Fotolia.com, Lüsterklemme u Schraubenzieher von Denis Junker - Fotolia.com, Lampe mit Fassung von Radio Kölsch Hamburg, Glühbirne von chones - Fotolia.com

Anzeige


Beim Anschließen der Lampe müssen dann folgende Schritte beachtet werden:

Schritt 1: Sicherung herausdrehen

Zunächst muss die Sicherung herausgedreht werden, damit sich keine Spannung mehr auf Kabel oder Stromkreis befindet. Alleine den Lichtschalter auszumachen, reicht nicht aus. Mit dem Phasenprüfer, auch häufig im Schraubenzieher inbegriffen, kann man kontrollieren, ob noch Strom fließt. Falls noch Strom auf der Leitung ist, leuchtet meistens ein rotes Lämpchen auf.

Schritt 2: Schrauben an Lüsterklemme lösen

Wenn noch keine Lüsterklemme angebracht ist, muss nun eine Lüsterklemme angebracht werden. Sie dient dazu, die verschiedenen Kabel miteinander zu verbinden. An der Lüsterklemme sollten die Schrauben nur so weit gelöst werden, dass die einzelnen Drähte problemlos hineinpassen. Vorsicht: Die kleinen Schrauben nicht zu weit hinausdrehen, sonst fallen sie heraus.

Schritt 3: Drähte miteinander verbinden

Nun müssen die Kabel miteinander verbunden werden. Meist haben die Drähte, die aus der Wand ragen, die gleiche Farbe wie an der Lampe. Diese Drähte werden nun über die Lüsterklemme miteinander verbunden. Dabei gilt: Farbe muss zu Farbe. Also schwarz zu schwarz (oder braun), blau zu blau (oder grau) und gelb-grün zu gelb-grün. Bei Lampen mit Kunststofffassung kann die gelb-grüne Erdung weggelassen werden.

  • Als erstes wird der Schutzleiter (gelb-grün) in den Anschlusspunkt der Lüsterklemme gesteckt.
  • Anschließend folgt der Nullleiter (blau oder grau).
  • Im dritten Schritt wird die Phase (schwarz oder braun) in die Lüsterklemme gesteckt.
Lampe anschließen, Grafik: Marekich
Beim Lampe anschließen gilt: Farbe muss zu Farbe. Grafik: Marekich Grafik: Marekich

Achtung: In Altbauten ragen häufig nur zwei Kabel aus der Decke: ein Nullleiter und eine Phase, also eine spannungsführende Ader und eine Erdung, es fehlt der Schutzleiter. Der Schutzleiter der Lampe wird in diesem Fall zusammen mit dem Nullleiter in die Lüsterklemme gesteckt. Ist die Lampe jedoch selbst schutzisoliert, wird der gelb-grüne Schutzleiter alleine in die Lüsterklemme gesteckt.

Sind alle Drähte miteinander verbunden, müssen die Schrauben der Lüsterklemme wieder festgezogen werden.

Schritt 4: Lampe befestigen und Sicherung hineindrehen

Falls ein Kabeldeckel vorhanden ist, wird dieser im letzten Schritt Richtung Decke geschoben. Dabei sollte versucht werden, das Lampenkabel möglichst gut darin zu verstecken. Handelt es sich um Deckenstrahler, müssen diese festgeschraubt werden. Oft befindet sich an der Decke auch ein Haken, an den die Lampe gehängt werden kann. Anschließend muss die Sicherung wieder angeschaltet werden.

Demontage einer Lampe

Möchte man eine Lampe abmontieren, gilt die umgekehrte Reihenfolge: Zuerst den schwarzen (oder braunen), dann den blauen (oder grauen) und als letztes den gelb-grünen Draht abklemmen.

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

(407 Bewertungen, Ø 4.2)

Kommentare (98)

Wolfgang | 22.01.2014 10:50

und wo schließt man welches Kabel an ?

 

Danke Wolfgang Wolf


Redaktion bauen.de | 27.01.2014 10:50

Sehr geehrter Herr Wolf,

beim Lampe anschließen gilt: Farbe muss zu Farbe. Also schwarz zu schwarz, blau zu blau und gelb-grün zu gelb-grün. Die gelb-grüne Erdung sollte bestenfalls immer verbunden werden können.

Mit den besten Grüßen

Ihre Redaktion


Icky | 12.04.2014 17:32

Hallo,

Ich habe eine lampe, bei der das gelb-grüne schutzleiterkabel an der lampe selbst festgemacht ist. Lässt man das in dem fall einfach so?


Diggebertha | 03.05.2014 13:57

Icky: Der gelb-grüne Leiter MUSS die Lampe berühren, da sonst der Strom nicht abfliessen würde, wenn z.B. die Phase durch einen Fehler am Gehäuse liegt. Wenn die Phase nun durch diesen Fehler über die Erdung zurückfliesst, reagiert der FI-Fehlerstromschutzschalter- und schützt dich und andere Menschen. Redaktion: Ein Multimeter zur Messung ob noch die Phase noch anliegt, nachdem man die Sicherung herausgedreht ist, ist unablässlich. Für einen Phasenprüfer MUSS sichergestellt sein, dass die prüfende Person SELBST geerdet ist. Wenn dieses nicht der Fall ist(z.B. auf einer Holzleiter) dann lügt der Phasenprüfer, da der Strom der Phase nicht über einen selbst in die Erde fließt und den Widerstand im "Lügenstift" nicht leuchten lässt. Zudem sollte auch geklärt werden, wie weit Isolierungen am Kabel selbst entfernt werden sollten, zudem bei Kabeln mit mehreren Litzen im Kabel eine Aderendhülse gesetzt werden sollte... Ich bitte um Berichtigung, das Halbwissen ist ja echt gefährlich ... tztzt


Kika | 05.08.2014 13:11

Hallo,

unter der Graphik oben (Bemerkung zu Altbau) steht: blau = Nullleiter= Erdung ???? Ist nicht der gelbgrüne Schutzleiter die Erdung?

Bei mir (Altbau) kommen 1 schwarzes und 1 gelbgrünes

Kabel aus der Decke. Kommt das Gelbgrüne aus der Decke an das Blaue in der Lampe?


Redaktion bauen.de | 11.08.2014 09:12

Hallo Kika,

 

das stimmt, der Schutzleiter ist die Erdung. Manchmal ist dieser gelb-grüne Schutzleiter (PE) auch ein PEN-Leiter, also Erdung und Nullleiter in einem.

Wenn aus Ihrer Decke zwei Kabel kommen, an Ihrer Lampe aber drei Kabel sind, müssten Sie eventuell sogar überbrücken.

 

Wie so oft gilt: Bitte wenden Sie sich im Zweifelsfall an einen Fachmann.

 

Beste Grüße

Ihre Redaktion


pek | 14.08.2014 12:05

Hallo, bei mir aus der Decker kommen 2 schwarze, 1 PE und 1 N Leiter - muss ich beide Phasen (L) anschließen?

Dankeschön


Kika | 18.08.2014 23:47

liebe Redaktion, danke für Antwort !

Was heißt "eventuell" überbrücken ?

Die Lampe hat 3 Kabel. Bei mir kommt aus der Decke ein

schwarzes und ein gelbgrünes, bei meiner Freundin kommt aus der Decke ein schwarzes und ein blaues.

Kann man nicht einfach Farbe auf Farbe setzen und dann bleibt halt in der Lampe ein Platz frei ?


Sascha | 17.11.2014 17:43

Hallo,

 

habe folgendes Problem. Möchte eine LED Deckenlampe montieren. Von der Lampe gehen 2 Kabel weg, braun und blau, wobei blau der nullleiter ist.

Jedoch kein gelb grünes kabel ?

Aus der decke kommen nur 2 schwarze kabel.

 

Gehe ich richtig vor, wenn ich schaue bei welchen der beiden schwarzen kabel spannung vorliegt und dieses dann per lüsterklemme mit dem braunen verbinde und das blaue dann mit dem anderen ?

 

Schonmal Danke für die Hilfe

 

 


Hmg | 08.12.2014 10:48

Hallo, wie muss ich denn vorgehen wenn ich 2 Lampen bei nur einem deckenanschluss anschließen will? Die jeweils N, L und PE Kabel gleichzeitig in die klemme?

Besten Dank

HMG


Redaktion bauen.de | 08.12.2014 17:28

Hallo hmg,

dafür gibt es sogar eigene Klemmen. Funktioniert für gewöhnlich aber auch mit einer herkömmlichen.

Beste Grüße

bauen.de-Redaktion


gek | 10.12.2014 22:53

ich habe eine 2-flammige lampe "alicja z-2 0746" online gekauft. die lampe hat je eine blau und gelb-grüne ader, und 2 (zwei!) braune. wenn ich die lampe an 3-adriges (blau-braun-gelbgrün) kabel anschliesse, dann leuchtet nur eine birne. wie kann/soll ich beide birne leuchten lassen? danke, gek


Redaktion bauen.de | 11.12.2014 08:59

Hallo gek,

die braune Phase ist für gewöhnlich stromführend. Schließen Sie nur ein braunes Kabel der Lampe an, kann nur eine Birne leuchten. Sie müssten daher beide braunen Kabel an die Phase anschließen.

Denken Sie bitte daran im Zweifel einen Fachmann zu fragen.

Beste Grüße

Ihre Redaktion von bauen.de

 


Dirk | 01.01.2015 12:23

Moin,

Ich wollte eine Lampe anbringen und bin etwas verwirrt, da aus der Decke sechs Kabel schauen, die jeweils in einer Klemme verbunden sind. Schwarz mit schwarz, blau mit blau und gelbgrün mit gelbgrün.

Wie muss ich jetzt die Lampe montieren, die nur ein schwarzes und ein blaues Kabel haben?

Meine Vorstellung wäre, dass ich die beiden blauen Kabel aus der Decke in die Lampenklemme stecke und das gleiche auch mit schwarz mache. Richtig?

Vielen Dank für die Hilfe.

Grüße und ein frohes neues Jahr.

Dirk


Redaktion bauen.de | 02.01.2015 11:35

Hallo Dirk,

es gibt Lampen, bei denen der Schutzleiter (gelb-grünes Kabel) nicht an einer Lüsterklemme befestigt wird, sondern an einem Kontaktpunkt am metallischen Gehäuse der Lampe. Dieser Kontaktpunkt ist meist mit einem Erdungssymbol gekennzeichnet.

Denken Sie bitte daran, im Zweifel immer einen Fachmann zur Rate zu ziehen.

 

Beste Grüße

Ihre Redaktion von bauen.de


Sabine | 04.01.2015 15:43

Hallo liebes Redaktionsteam, ich habe einen LED-Deckenstrahler gekauft, bei dem zwei schwarze Kabel in die Lüsterklemme führen. Am freien Ende der Lüsterklemme ist ein Anschluss, bei dem auf der Klemme 150 V steht, beim anderen Loch steht nur ein Name (vermutlich der der Lüsterklemmenfirma). Aus der Decke kommen neben dem grün-gelben Schutzleiter ein blaues und weiß-graues Kabel. Welches der beiden stecke ich denn in den Anschluss mit der Aufschrift 150V? Danke. Viele Grüße und gutes neues Jahr Sabine


Redaktion bauen.de | 05.01.2015 12:07

Hallo Sabine,

in den Anschluss mit der Aufschrift 150V kommt das stromführende Kabel, die Phase. Da noch vor einigen Jahren die Kabelfarben nicht einheitlich waren, lässt sich aus der Ferne nicht bestimmen, welches Ihrer Kabel Strom führt.

Dies lässt sich mit einem Phasenprüfer, besser jedoch mit einem Multimeter herausfinden. Bitte überlassen Sie diese Überprüfung einem Fachkundigen!

Der Nullleiter kommt in die zweite Öffnung der Lüsterklemme. Ist die Lampe aus Kunststoff muss der Schutzleiter nicht unbedingt verbunden werden. Das Kabel sollte jedoch isoliert werden. Bei Lampen mit Metallgehäuse wird das gelb-grüne Kabel meist ans Gehäuse geschraubt. In diesem Fall ist dann aber meist eine Schraube mit dem Erdungssymbol vorhanden.

Beste Grüße und auch Ihnen ein frohes neues Jahr

Ihre Redaktion von bauen.de


Moppi | 07.01.2015 21:06

Hallo, ich habe vor weihnachten meine wohnzimmerlampe abmontiert, um einen weihnachtsstern anzubringen. hab mir leider nicht gemerkt, wie die 3-armige lampe dran war.

diese lampe hat 1x blaues,1x braunes,1x schwarzes und 1x gelbes kabel. hab schon glaube alle varianten probiert, ohne erfolg, entweder brennt nur eine birne oder zwei

wie wird eine 3-armiege Lampe mit diesen kabeln angebracht?

LG und ein gesundes neues Jahr Moppi


Redaktion bauen.de | 08.01.2015 16:51

Hallo Moppi,

auch dir ein wundervolles neues Jahr.

Folgt der Lampenhersteller einem gängigen Farbschema sollen vermutlich das schwarze und das braune Kabel Strom weiterleiten. Sie würden dann beide zusammen an die schwarze oder braune Phase angeschlossen werden. Eventuell lässt sich auch auf der Seite des Lampenherstellers ein Hinweis finden.

Beste Grüße

deine Redaktion von bauen.de


Jasmin | 09.01.2015 09:45

Liebes Redaktionsteam,

 

ich habe eine neue Lampe, die am Kabelende ein kleinen Kasten hat, in dem das schwarze Kabel sich in zwei Enden teilt, wovon eins mit L und eins mit N beschriftet ist. Aus der Decke kommt ein ein dreiteiliges Kabel mit Lüsterklemme in blau, grün und braun.

Wie genau kann ich nun die Lampe anschließen? Vermutlich erstmal die Lüsterklemmpe ab, damit ich an die Kabel komme, dann grün und blau unter N und braun unter L?

 

Schöne Grüße und ein frohes neues Jahr.


Redaktion bauen.de | 13.01.2015 10:29

Hallo Jasmin,

die Beschriftung N und L bezeichnen Nullleiter und Phase, der Grundgedanke passt also so weit. Dennoch sollte immer zuerst geprüft werden, welches Kabel Strom führt. Die Kabelfarbe wurde nicht immer einheitlich gehandhabt. Je nach Material der Lampe muss der Schutzleiter übrigens nicht unbedingt verkabelt werden.

Viel Erfolg beim Lampe aufhängen.

Beste Grüße

die Redaktion von bauen.de


Ines | 19.01.2015 15:38

Hallo, habe schon etliche Lampen angeschlossen, war nie ein Problem. Nach unserem Umzug wollte ich einen Deckenstrahler anschließen.

An der Lampe: braun, blau und grün/gelb. OK. Aber an der Decke: braun, blau, schwarz und grün/gelb. Ein Test mit dem Phasenprüfer ergab Strom auf schwarz und grün/gelb! Diesen Fall hatte ich noch nicht, kann jemand helfen?

Gruß Ines


Esther | 26.01.2015 10:08

Hallo, bei mir kommen ein schwarzes und ein gelbes aus der Decke. Aber die Lampe von Ikea hat zwei Kabel ohne Farbe. Was macht man da ? Gruss Esther


MO Beha | 26.01.2015 16:36

Grüss Gott, bei mir sind nur zwei blaue und ein gelb-grünes Kabel in der Decke! Ist ein altes Haus. Die Lampe hat blau und braun und natürlich gelb-grün..Und ich habe keinen Spannungsprüfer. Was kann ich tun??


Sandra | 12.02.2015 21:10

Hallöchen...aus meiner Zimmerdecke kommen 4 tolle Kabel: Schwarz, braun, grün-gelb, blau. An meiner neuen Lampe (ohne Beschreibung) sind blaue und braune Kabel mit Lüsterklemme. Wieee schließe ich die Lampe nun an? :) Danke


Lukas | 01.03.2015 12:37

Hallo

Wollte gerne eine Lampe anschliessen.

Aus der Decke kommt normal N,L und PE

Nur Die Kabel an der Lampe sind alle weiß

Wie muss ich vorgehen?


Clyde78 | 13.03.2015 19:39

Ich hab da mal ne frage oder folgendes problem,,,bei mir kommen drei kabel aus der Decke schwarz,grau und rot bzw.braun was mache ich denn da


alex | 23.03.2015 18:24

Hallo,

 

Ich habe eine tolle Lampenschirm fürs Deckenlicht im Bad gekauft. Das Problem ist folgendes:

 

In der Decke im Bad ist schon eine Fassung montiert, blaue und braune Kabel gehen direkt in die Fassung rein, Grün-Gelbe Kabel steckt einfach so aus der Decke raus.

An der Fassung ist keine Lüsterklemme zu sehen.

 

Bei dem Lampenschirm ist eine Fassung schon dran - der Schirm geht auf der Oberseite über der Fassung ganz zu, sodass sich die Fassung nicht so abmontieren lässt, dass ich die schon vorhandene Fassung an meiner Badezimmerdecke benutzen kann. Nur die Leitung (mit braunem und blauem Kabel) steckt am Lampenschirm raus und darüber müsste sie mit einer Lüsterklemme montiert werden.

 

Mir wurde gesagt, die Lüsterklemme an der Fassung im Bad sei bestimmt in der Fassung drin, und da gäbe es eine Schraube in der Fassung, wenn man die Glühbirne wegschrauben würde, würde man sie sehen, ich sehe aber nichts und habe nach 10 Minuten rumdrücken und gucken aufgeben müssen.

 

Wie kann ich die Lampe im Bad anbringen? Oder ist es tatsächlich unmöglich? Das kann doch nicht sein..

 

Über Hilfe freue ich mich riesig !


Stella | 02.04.2015 13:00

Hallo, wir sind gerade umgezogen und wollen nun die Lampen anbringen. Aus der Decke kommen 3 Kabel (Blau, braun und grün-gelb) soweit so gut. Aber bei der Lampe gibt es gar keine Kabel. Es ist eine Porzellanlampe mit 2 Stellen an denen die Kabel rumgewickelt werden können. Wir wissen aber leider nicht welche der 3 Kabel und was man mit den anderen beiden macht. Über Hilfe würden wir uns riesig freuen. Ein frohes Osterfest und liebe Grüße :)


Nudelholz | 20.06.2015 09:09

Hallo,

ich habe das gleiche Problem wie Clyde78. Bei mir kommen 3 Kabel aus der Decke: Rot, Grau und Schwarz. Meine Lampe hat aber die Anschlüsse Braun, Gelb/Grün und Blau. Was mache ich?

Viele Grüße


arimaryas | 24.06.2015 09:06

Hallo, ich habe mir eine Lampe gekauft, an der 4 Kabe sind ( 2 schwarze, 1 blaues und ein gelb grünes) Aus der Decke kommen 3 Kabel ( 1 schwarzes, 1 blaues und ein gelb grünes) Was muss ich beachten ? Bin etwas irritiert wegen den 2 schwarzen kabeln an der Lampe . wer weiss Rat?


Serhat B. | 03.07.2015 05:18

Hallo!

Bei uns kommen aus der Decke ein schwarzes (spannungsführend, ist mit Phasenprüfer festgestellt), ein blaues und ein graues Kabel. Woher weiss ich, ob blau oder grau der Neutralleiter ist?? Habe blau angenommen, aber beim Einschalten fliegt jedes Mal die Sicherung raus...soll ich grau probieren??

 

Ich bitte um Antwort, Danke im Voraus!!!


bauen.de-Redaktion | 13.07.2015 14:35

Hallo Britta,

 

es scheint, die genannten Kabel sind noch nach einer älteren Norm eingefärbt. Eine Zeit lang war rot die Erdung, grau der Nullleiter und schwarz die Phase. Eventuell gehören bei dir rot zu gelb/grün, schwarz zu braun und grau zu blau. Aus der Ferne lässt sich das jedoch nicht mit Sicherheit sagen. Im Zweifel also bitte lieber einen Elektriker kontaktieren.

 

Viele Grüße,

die bauen.de-Redaktion


bauen.de-Redaktion | 13.07.2015 14:37

Hallo Serhat,

 

früher war die Farbgebung der Kabel nicht eindeutig. Vor allem in Altbauten kann daher auch die das graue Kabel der Nullleiter sein. Im Zweifelsfall gilt: Lieber den Fachmann fragen!

 

Beste Grüße,

die bauen.de-Redaktion


Sascha | 26.07.2015 11:42

Hallo,

bei meiner Ikea Lampe ist leider nicht erkennbar, was N und N ist .

Wie kann ich das herausfinden?

Danke

Sascha


bauen.de-Redaktion | 27.07.2015 15:14

Hallo Sascha,

leider können wir bei so manchem Problem aus der Ferne nur schwer helfen. Sollte die beiliegende Montageanleitung nicht weiterhelfen, finden Sie die gewünschte Information vielleicht auf der Internetseite des Herstellers. Eventuell können Sie auch direkt bei Ikea telefonisch um Rat fragen.

Beste Grüße

Ihre Redaktion von bauen.de


Elkü | 27.07.2015 23:22

Hallo,

tolle Erklärung, danke! Leider sieht es hier bei mir anders aus. Ich lebe in Island, aber soweit ich weiß, sind die Kabel hier nicht anders genormt? Also, 3 Situationen:

A. Aus der Wand kommen 3 Kabel: ein gelbes, ein rotes und ein weißes.

B: Aus der Decke kommen 2 Kabel, ein hellbraunes und ein weißes (eher creme=alt?).

C: Aus der Decke kommen 2 Kabel, ein gelbes und ein weißes.

In allen 3 Fällen sollen Lampen angeschlossen werden, aus denen 2 Kabel kommen: je ein braunes und ein blaues. 2 davon sind auch beschriftet: braun=L, blau=N.

Gibt's da eine Ferndiagnose?

Danke und liebe Grüße!


bauen.de-Redaktion | 03.08.2015 12:35

Hallo Elkü,

früher wurden für die Kabel vielerorts verschiedene Farben verwendet – vermutlich war das auch in Island gängige Praxis. Bei Altbauten gilt daher im ersten Schritt herauszufinden, welches der verbauten Kabel stromführend ist. Dies geht mit einem Phasenprüfer oder einem Multimeter. Bitte überlassen Sie diese Überprüfung im Zweifel immer dem Profi!

Das stromführende Kabel verbinden Sie dann mit dem braunen Kabel der Lampe.

Beste Grüße nach Island

Ihre Redaktion von bauen.de


Stefan | 26.08.2015 15:36

Hallo,

ich würde gern meine Lampe anschliessen also Farbe zu Farbe habe ich verstanden Aber:

Ausser der Decke kommen drei, Schwarz, blau und gelb-grün an der Lampe sind nur zwei braun und blau also packe ich Schwarz zu braun und blau zu blau....

Was mache ich mit dem gelb-grünen aus der Decke ? Lasse ich den einfach weg `?

 

Danke und liebe Grüße


bauen.de-Redaktion | 27.08.2015 16:34

Hallo Stefan,

üblicherweise gehören die beiden blauen Kabel sowie das schwarze und das braune Kabel zusammen. Das gelbgrüne Kabel wird dann beim Anschluss der Lampe nicht benötigt. Das kann beispielsweise daran liegen, dass die Lampe die Schutzklasse II und somit eine verstärkte Isolierung vor Kontakt mit anderen spannungsführenden Teilen besitzt. Isolieren sie das überflüssige Kabel am besten, damit es nicht mit einer Phase zusammenkommen kann oder klemmen Sie es mit einer Lüsterklemme ab. Wie immer gilt: Bei Unsicherheit lieber den Fachmann zu Rate ziehen!

Beste Grüße,

die bauen.de-Redaktion


lina | 05.09.2015 10:20

Hallo,

ich wollte im Wohnzimmer einen Kronleuchter anbringen!

So mein Problem aus der decke kommen Braun, Blau, Grün-Gelb raus!

Aber an der lacht ist alles grau!

Was mach ich jetzt???

Hoffe ihr könnt mir helfen!

 

LG ;-)


bauen.de-Redaktion | 08.09.2015 10:09

Hallo Lina,

früher hatte der Nullleiter die Farbe grau. Sind alle Kabel der Lampe grau, können Sie noch prüfen, ob die einzelnen Kabel beschriftet sind. Vielleicht können Sie so die Kabel eindeutig zuordnen. Eine Abkürzung wie PE steht beispielsweise für den Schutzleiter und müsste und an das gelb-grüne Kabel angeschlossen werden, L steht für die Phase und kommt an das braune Kabel. Denken Sie aber bitte daran, für den Anschluss im Zweifel immer einen Fachmann zu Rate zu ziehen.

Beste Grüße,

die bauen.de-Redaktion


bauen.de-Redaktion | 08.09.2015 12:34

Hallo Stefan,

üblicherweise gehören die beiden blauen Kabel sowie das schwarze und das braune Kabel zusammen. Das gelbgrüne Kabel wird beim Anschluss der Lampe nicht zwangsläufig benötigt, zum Beispiel, wenn die Lampe aus Kunststoff ist und somit keinen Strom leitet. Andere Lampen ohne Schutzleiter besitzen die Schutzklasse II und sind stärker isoliert.

Das überflüssige Kabel sollten Sie am besten trotzdem isolieren oder es abklemmen, damit es nicht mit einer Phase zusammenkommen kann. Wie immer gilt: Bei Unsicherheit lieber den Fachmann zu Rate ziehen!

Beste Grüße,

die bauen.de-Redaktion


Sami | 09.09.2015 15:04

Liebes Redaktionsteam,

ich will zwei Deckenlampe anschließen, die immer gemeinsam mit zwei weiteren Lampenanschlüssen im Flur geschaltet werden. Aus dem einen Anschluss kommen je zwei blaue, zwei schwarze und zwei gelbgrüne Kabel heraus, aus dem anderen je eines jeder Farbe. Die Lampen haben bisher geleuchtet, ich weiß bloß nicht mehr, wie die Kabel verbunden waren. Die Lampe an dem Anschluss mit sechs Kabeln bringe ich zum Leuchten, die andere aber absolut nicht. Wie muss ich denn richtig anschließen?

Vielen Dank schon mal für die Hilfe!

Sami


bauen.de-Redaktion | 10.09.2015 15:11

Hallo Sami,

aus der Ferne können wir die Situation leider nicht einschätzen. Um auszuschließen, dass die Fehlerquelle nicht die Lampen selbst sind, kannst du die Lampen einfach am jeweils anderen Anschluss testen. Falls das nicht weiterhilft, solltest du einen Elektriker hinzuziehen.

Beste Grüße,

die bauen.de-Redaktion


kerstin | 28.09.2015 23:28

Begriffsverwirrung:

Schutzleiter = Erdung - würde also eine spannungsführende Ader und eine Erdung aus der Decke ragen, wäre ja der Schutzleiter da (aber kein Nullleiter)!

 

"Achtung: In Altbauten ragen häufig nur zwei Kabel aus der Decke: ein Nullleiter und eine Phase, also eine spannungsführende Ader und eine Erdung, es fehlt der Schutzleiter."

 

siehe auch zweiten Absatz:

 

"An der Lampe beziehungsweise von der Decke ragen meist drei Drähte: Zum einen der Schutzleiter (PE), auch Erdung genannt: ein gelb-grüner, manchmal auch roter Draht. Dieser ist das wichtigste Schutzinstrument von elektrischen Geräten, vor allem wenn die Lampe aus einem elektrisch leitenden Material wie Metall besteht. Die Phase (L), meist ein braunes oder schwarzes Kabel, liefert den Strom für die Lampe. Das dritte Kabel ist der Nullleiter (N), der meist blau, in Altbauten auch grau, ist."

 

oder?

 

liebe grüße,

kerstin


staba | 06.10.2015 10:25

Hallo liebes Ratgeberteam,

ich habe ein ganz anderes Problem. Bei mir sind die Kabel die aus der Decke kommen zu kurz um sie an die Lampe anschließen zu können. Wie kann ich sie verlängern bzw. geht das überhaupt ?

Ich hoffe auf eine Lösung und wünsche einen schönen Tag :-)


bauen.de-Redaktion | 06.10.2015 10:49

Liebe/r Staba,

 

vielen Dank für Ihren Kommentar. Die Verlängerung eines Stromkabels funktioniert nach einem ganz ähnlichen Prinzip wie das Anschließen der Lampe selbst. Zunächst die Sicherung herausdrehen, und dann über Lüsterklemmen zusätzliche Kabel in gewünschter Länge anbringen. An deren Ende kann dann mittels weiterer Lüsterklemmen die Lampe selbst angebracht werden. Am besten, man nimmt Verlängerungskabel, die den Farben der Kabel entsprechen, die auch aus der Decke kommen. So kommt es später nicht zu Verwirrungen. Wie immer gilt: Bitte wenden Sie sich im Zweifelsfall an einen Fachmann.

 

Beste Grüße

die bauen.de-Redaktion


Rebelli | 19.10.2015 01:19

Halli hallo,

 

Ich lebe im Altbau und sehe nur ein braunes und blaues Kabel, möchte aber eine Chrom Led Lampe anschließen, diese hat aber 3 Leitungen: schwarz, blau, grün.

Die Lampe hat eine dimmfunktion.

Ein Elektriker Freund meinte schon anhand Fotos:"sieht schlecht aus"

 

Was kann ich machen?

Bitte Hilfe


Rebelli | 19.10.2015 01:27

Diese Lampe aber habe nur braunes und blaues Kabel an der Decke :(


bauen.de-Redaktion | 20.10.2015 11:37

Hallo Rebelli,

prüfen Sie zuerst, welches das stromführende Kabel ist (Phase, meist schwarz oder braun). Verbinden Sie dieses dann mit dem schwarzen/braunen Kabel an der Lampe. Die anderen Kabel an der Lampe stecken Sie mit dem übrig gebliebenen Deckenkabel in eine Lüsterklemme. Denken Sie bitte daran, diese Arbeit im Zweifel immer einem Fachmann zu überlassen.

Beste Grüße,

die bauen.de-Redaktion


Giacomo | 04.11.2015 12:39

Hallo,

 

Bei mir in der Altbau Wohnung kommen aus der Decke ein schwarzes und ein braunes Kabel. Als Schalter ist ein Dinner montiert. Ich habe jetzt eine Deckenlampe bestellt und vorübergehend eine Fassung mit einer Birne anschließen wollen. Doch es funktioniert nicht. Können sie mir helfen ?


Verwirrt | 04.11.2015 14:30

Die Erklärungen sind alle toll. Und ich dachte immer, daß das Anschließen einer Lampe, genau nach Vorschrift oder obigen Beschreibungen, kein Problem ist. Wohl gemerkt, ich DACHTE. Das funktioniert alles wunderbar, wenn die Elektrik in der Wohnung nach Vorschrift installiert wurde. Was aber, wenn das schwarze Kabel "tot" ist und der Saft aus dem Erdungs-Kabel kommt :-))

 


antoine101 | 04.11.2015 15:00

Ich bin Elektriker und wenn ich diese Anleitung und Kommentare lese bekomme ich Angst.

Kein Wunder das es so viele Stromunfälle mit Toten und Verletzten im Haushalt passieren.

 

Ich kann eigentlich nur den Rat geben, das man als Laie seine Finger von der Elektrik lassen sollte und diese Arbeiten einen Fachmann machen lassen.


lampenanschliesser | 05.11.2015 15:45

zumindest zeitweise war die beschreibung doch nicht so fachmännisch oder finden sie <?


bauen.de-Redaktion | 05.11.2015 16:05

Hallo,

da sind auch wir verwirrt. In solchen Fällen sollten Sie sich unbedingt Hilfe vom Fachmann holen. Uns scheint, da muss in die Tiefe gegangen werden – und diese Arbeit ist stets dem Profi zu überlassen.

Beste Grüße,

die Redaktion von bauen.de


bauen.de-Redaktion | 05.11.2015 16:06

Hallo Antoine,

wir können dir nur zustimmen. Daher weisen wir auch stets darauf hin, dass der Laie vor allem umfassendere Arbeiten an der Elektrik besser dem Fachmann überlassen sollte.

Beste Grüße,

die bauen.de-Redaktion


bauen.de-Redaktion | 05.11.2015 16:11

Hallo Giacomo,

ragen im Altbau nur zwei Kabel aus der Decke, sind das in der Regel der Nullleiter und die Phase, das stromführende Kabel. Überprüfen Sie am besten mit einem Phasenprüfer, welches Kabel stromleitend ist. Schließen Sie dieses Kabel dann an der Phase der Lampe an. Das übrig gebliebene Kabel aus der Decke wird mit den beiden verbliebenen Kabeln der Lampe zusammen in eine Lüsterklemme gesteckt.

Wie immer gilt: Im Zweifelsfall einen Experten zu Rate ziehen!

Beste Grüße

Die bauen.de- Redaktion


Cathi | 06.11.2015 18:09

Hallöchen :)

Habe meine Deckenbeleuchtung gewechselt und festgestellt das meine neue Lampe nur zwei Kabel hat ( blau und braun) aber aus meiner Decke (grün, schwarz und blau) Kabel kommen... Was soll ich jetzt machen und wie soll ich vorgehen :) Danke schonmal im Voraus:)


bauen.de-Redaktion | 10.11.2015 08:43

Hallo Cathi,

üblicherweise gehören die beiden blauen Kabel sowie das schwarze und das braune Kabel zusammen. Das grüne Kabel wird dann beim Anschluss der Lampe nicht benötigt. Das kann beispielsweise daran liegen, dass die Lampe die Schutzklasse II und somit eine verstärkte Isolierung vor Kontakt mit anderen spannungsführenden Teilen besitzt. Isolieren Sie das überflüssige Kabel am besten, damit es nicht mit einer Phase zusammenkommen kann oder klemmen Sie es mit einer Lüsterklemme ab.

Wie immer gilt aber: Bei Unsicherheit besser einen Fachmann zu Rate ziehen!

Beste Grüße,

die bauen.de-Redaktion


re-fried | 30.11.2015 10:14

Hallo,

 

bei uns im Neubeu wurde vor kurzem eine Deckenlampe kaputt. Ich habe diese abmontiert und wollte nun die neue Lampe anschließen. Nun zum Problem. Aus der Decke kommen 2 braune und 1 schwarzes Kabel. Das habe ich noch nie gesehn. Wie muss man hier bitte vorgehen?


Uwe Petersen | 03.12.2015 15:43

Hallo, ich habe ein Problem. Mein Weihnachtsstern hat ein braunes u. ein blaues Kabel.

Aus der Wohnzimmerdecke ragen je ein Kabel in den Farben braun, blau, schwarz u. grün/weiß Erde ?) Habe mit dem anschließen ein Problem. Wer kann mir schnellstens helfen ? Danke im voraus.


bauen.de-Redaktion | 04.12.2015 09:30

Hallo re-fried,

drei stromführende Kabel – wie Ihre Farben es vermuten lassen – wären recht ungewöhnlich. Sie können zwar durchaus selbst überprüfen, welches der Kabel nun tatsächlich die Phase ist. Wir können Ihnen aber nur raten, einen Fachmann vor Ort zu beauftragen.

Beste Grüße

die bauen.de-Redaktion


bauen.de-Redaktion | 04.12.2015 15:29

Hallo Uwe,

prüfen Sie am besten zuerst, auf welchem Kabel Strom liegt. Für gewöhnlich ist es das schwarz oder das braune. Dieses verbinden Sie dann mit dem braunen Kabel der Lampe. Das blaue Kabel an der Lampe ist in der Regel der Nullleiter und wird mit dem blauen Kabel an der Decke verbunden. Klemmen Sie die anderen beiden Kabel dann mit einer Lüsterklemme ab.

Wie immer gilt: Denken Sie daran, diese Arbeit im Zweifel immer einem Fachmann zu überlassen!

Beste Grüße,

die bauen.de-Redaktion


Uwe Petersen | 06.12.2015 11:43

Liebe Redaktion, vielen Dank für die schnelle Antwort. Hat wunderbar geklappt.

 

Mit freundlichen Grüßen.

 

Uwe Petersen

 


Pfra | 02.01.2016 08:55

Hallo,

Ich versuche bei mir eine Deckenlampe anzuschliessen. An manchen Stellen wurde dies bereits gemacht an anderen noch nicht. Bei einer bisher unbenutzen Stelle sieht es aus, als gebe es ein blaues Kabel (Nullleiter) das raushängt und benutzt werden kann und ein braunes Kabel (Phase) welches von links nach rechts durch die Wände des Loches gezogen wurde und nicht direkt angeschlossen werden kann. Bei benutzten Stellen wurde das blaue Kabel ganz normal verwendet. Beim Braunen sieht es aus als wurde das Kabel durchtrennt und beide Enden in ein Zwischenstück gesteckt, von dem Zwischenstück geht ein neues drittes braunes Kabel auf die Lampe. Kennt jemand diese Art der Verkabelung und was man beachten muss hier?

Danke


bauen.de-Redaktion | 08.01.2016 16:34

Hallo Pfra,

wenn Sie Ihre Deckenlampen genauso anschließen, wie das bereits bei den benutzten Stellen in der Wohnung geschehen ist, sollte alles funktionieren. Allerdings sollten Sie bei der Installation einen Fachmann zu Rate zu ziehen.

Beste Grüße,

die bauen.de-Redaktion


Heiko | 12.01.2016 17:32

Hallo , ich habe mir ein LED Aussenstrahler mit Bewegungsmelder gekauft und leider die Verpackung schon entsorgt . Nun will ich sie montieren und habe da aber zu den üblichen Drähten Blau ( N ) , Braun ( L ) und Gelb/Grün ( ¥ ) noch ein Rotes Kabel welches mit L> bezeichnet ist , Ich nehme an für ein Schalter . Soll ich da ich kein Schalter benötige L und L> überbrücken ?


bauen.de-Redaktion | 15.01.2016 09:52

Hallo Heiko,

ohne Lampe und Anschlüsse selbst zu sehen, lässt sich das nur schwer beurteilen. Eventuell finden Sie auf der Herstellerseite eine Anleitung sowie einen entsprechenden Hinweis zum Anschluss.

Wenn es um Elektrik im Außenbereich geht, sollte in jedem Fall sauber gearbeitet werden. Lassen Sie also lieber einen Fachmann ran!

Beste Grüße

die bauen.de-Redaktion


Stefan | 16.01.2016 14:39

Liebes bauen.de-Team,

 

in meiner Neubau-Wohnung habe ich alle Lampen erfolgreich anschließen können. Aus der Decke kamen immer ein gelb-grünes, ein braunes und ein blaues Kabel.

 

Nur an einer Vorrichtung kommt neben dem gelb-grünes und dem blauen ein weißes Kabel aus der Decke? Dachte schon, die Maler hätten aus Versehen mit Farbe drüber gestrichen, dem ist aber nicht so. Kann das ein Versehen des Elektrikers gewesen sein? Das müsste doch dann, wie bei den anderen eben auch, die Phase sein? Grün-gelb ist ja auf jeden Fall Erdung und blau Nullleiter. Oder?

 

LG


bauen.de-Redaktion | 20.01.2016 11:20

Hallo Stefan,

ob sich auf dem weißen Kabel Strom befindet, es also tatsächlich die Phase ist, lässt sich mit einem Phasenprüfer oder einem Multimeter herausfinden. Eine solche Überprüfung sollte jedoch bestenfalls der Fachmann vornehmen.

Gerade bei einem Neubau sollten Sie eine entsprechende Info aber auch direkt von der Firma bekommen, die die Verkabelung vorgenommen hat.

Beste Grüße

die bauen.de-Redaktion


Shizzo2012 | 25.01.2016 11:57

Hallo. Ich möchte eine Lampe anbringen. An der Lampe hab ich 2 kabel, ein braunes und ein blaues . Aus der Decke kommen jedoch ein schwarzes, ein blaues und ein gelb grünes Kabel raus. Müsste ja dann theoretisch blau zu blau, schwarz zu braun. Aber was mache ich mit dem gelb grünen Kabel? Lampe ist aus kunststoff. Kann ich das gelb grüne Kabel einfach lose rein legen?


bauen.de-Redaktion | 27.01.2016 10:12

Hallo,

üblicherweise gehören die beiden blauen Kabel sowie das schwarze und das braune Kabel zusammen. Das gelbgrüne Kabel wird dann beim Anschluss der Lampe nicht benötigt. Isolieren sie es am besten, damit es nicht mit einer Phase zusammenkommen kann, oder klemmen Sie es mit einer Lüsterklemme ab. Wie immer gilt: Bei Unsicherheit lieber den Fachmann zu Rate ziehen!

Beste Grüße,

die bauen.de-Redaktion


Fred6b | 31.01.2016 17:27

Hallo, ich habe die 2 Adern einer Plastik- Lampen-Fassung an Phase und Schutzleiter der 3 adrigen Zuleitung geklemmt. Kann ich das so lassen, oder ist es unbedingt notwendig den Schutzleiter frei zu lassen und an Phase und Null zu klemmen ?


bauen.de-Redaktion | 01.02.2016 15:56

Hallo Fred,

prinzipiell sollten Phase und Nullleiter mit der Lampe verbunden werden. Der Schutzleiter kommt in eine Lüsterklemme. Denken Sie bitte daran: Elektroinstallationen sollten bestenfalls dem Fachmann überlassen werden.

Beste Grüße

die bauen.de-Redaktion


ghost | 02.02.2016 19:22

Hallo, ich bin verwirrt, bei mir im hochaus (altbau) kommt ein braunes und blaues kabel heraus, mehr nicht.


bauen.de-Redaktion | 04.02.2016 16:02

Hallo Ghost,

in vielen Altbauten fehlt das Kabel für die Erdung. Dann sollte der nicht stromführende Nullleiter – meist blau oder grau – mit dem entsprechenden Kabel an der Lampe sowie mit dem gelb-grünen Schutzleiter verbunden werden. Das macht man mit einer Lüsterklemme. Elektrische Geräte sollte jedoch bestenfalls immer ein Fachmann anschließen.

Beste Grüße

die bauen.de-Redaktion


Manfred22 | 09.02.2016 11:19

Hallo,

ich wollte einen Spiegel mit LED Hintergrundbeleuchtung (LED Band) an der Wand mit einer Lichtschalterquelle (braun-blau-grün/gelb) anschließen, nun hatte der Spiegel aber einen Eurostecker mit 2 Kabeln (braun-blau), ich habe den Stecker abgeschnitten und die Kabel mit denen an der Wand verbunden, da ich am Spiegel kein grün/gelbes Kabel hatte legte ich das aus der Wand herauskommende Kabel zur Seite, nach Betätigung des Lichtschalters tat sich aber nichts (kein Licht), wie kann ich dann am Spiegel eine Erdung erzeugen ?, damit dann das Licht vom Spiegel geht, vorher mit Stecker in der Steckdose brannte das Licht ++++ Danke für eine Antwort ++++


bauen.de-Redaktion | 16.02.2016 10:30

Hallo Manfred,

wenn Sie den LED-Spiegel in Ihrem Bad, also einem Feuchtraum, anschließen wollen, sollten Sie besser einen Fachmann beauftragen. Das grün-gelbe Kabel ist für die Erdung vorgesehen und sorgt für Ihre Sicherheit.

Beste Grüße

die Redaktion von bauen.de


Daniel | 22.02.2016 20:14

Hallo,

 

bei uns in der Wohnung kommen aus der Wand drei Mal drei Kabel. Ich wollte eine weitere Lampe über diese Kabel an der Wand anschließen, jedoch flimmert die Glühbirne immer nur bzw. geht nach kurzer Zeit aus und lässt sich zudem über keinen Schalter bedienen. An der Steckdose darunter hängt eine Mehrfachsteckdose über die z. B. der Fernseher und der Router laufen, die dann auch nicht mehr funktioniert. Die Sicherung fliegt aber nicht raus. Zuerst dachte ich, dass der Stromkreislauf an dieser Stelle überlastet ist. Doch selbst, wenn ich die Steckdose ausstecke, flimmert die Glühbirne nur. An was kann das liegen? Und gibt es eine Art Schalter, die ich zwischen Kabel und Lampe schließen kann? Um die Lampe dann mit einer Fernbedienung anzumachen.

 

Vielen Dank

 

Daniel


bauen.de-Redaktion | 26.02.2016 09:23

Hallo Daniel,

wenn Ihre Lampe nur flackert, kann das unter anderem an einem losen Kontakt in der Fassung liegen, aber auch am Leuchtmittel in der Glühbirne – oder etwas am gesamten Stromkreis nicht stimmt. Wenn eine andere Glühbirne am selben Kontakt auch nicht richtig leuchtet, sollten Sie einen Fachmann um Rat fragen, der die Situation genauer beurteilen kann. Er kann Ihnen auch einen Schalter installieren, den Sie per Funk bedienen können.

Beste Grüße

die Redaktion von bauen.de


Bernd Drefahl | 13.03.2016 14:11

Hallo,

ich wollte in meiner Küche über der Spüle eine Leuchtstoffröhrenleuchte durch eine LED-Unterbauleuchte ersetzten. Nach dem Abmontieren der alten Leuchte habe ich zunächst an der Lüsterklemme des Kabels die Spannung mit dem Phasenprüfer überprüft und festgestellt, dass der Phasenprüfer außer bei der Phase (braun) auch bei der Erdung (gelb/grün) leuchtet. Darauf habe ich mit meinem Multimeter die Spannung zwischen den

verschiedenen Adern geprüft: Phase (braun) /Nullleiter(blau): 238 V, Phase(braun)/ Erdung (gelb/grün : 128 V, Nulleiter (blau) / Erdung(gelb/grün) : 104 V.

 

Das kann doch nicht korrekt sein, oder ?

 

Die Kabel und elektrischen Anschlüsse wurden vor 15 Jahren von den Monteuren der Küchenfirma bewerkstelligt, deren Sachkenntnis ich schon damals bezweifelte.

 

Die neue Leuchte habe ich bis zur Klärung des Sachverhalts nicht angeschlossen, zumal diese LED Leuchte ein nicht geerdetes Metallgehäuse besitzt.

Ich bitte um Aufklärung und danke im voraus.

 

Gruß Bernd

 

 

 

 

 


bauen.de-Redaktion | 15.03.2016 09:46

Hallo Bernd,

aus der Ferne lässt sich eine solche Situation immer nur bedingt beurteilen. Wir würden Ihnen in diesem Fall empfehlen, einen Fachmann zu konsultieren, der Ihnen nicht nur bezüglich der Spannungsfrage weiterhelfen kann, sondern Ihnen auch die LED-Leuchte anschließt.

Beste Grüße

die bauen.de-Redaktion


Andre | 29.03.2016 21:02

Hallo ich habe eine lampe wo keine käbel dran sind da sind nur zwei teile so ähnlich wie bei der lüsterklemme halt mit schrauben wie schlies ich die jetzt an bitte dringen hilfe danke :)


bauen.de-Redaktion | 30.03.2016 11:58

Hallo Andre,

aus der Ferne lässt sich die Situation leider nicht genau beurteilen. Am besten lassen Sie einen Fachmann vor Ort die Installation vornehmen.

Beste Grüße

die Redaktion von bauen.de


Tanne | 31.03.2016 10:20

Hallo,

Ich hätte dazu auch mal eine Frage. Ich habe in meiner Wohnung (Neubau) einen Serienschalter an der Wand und es kommen demnach 4 Kabel aus der Decke. Schwarz und braun führen Strom, mit Phasenprüfer getestet.

Ich möchte aber nur eine Lampe mit 3 Kabeln anschließen. Wie schließe ich an? Schwarz und braun zusammen an das braune der Lampe oder nur braun an braun oder schwarz an braun?

Es gibt 3 Möglichkeiten, welche ist die richtige bzw. beste?

Danke und Gruß

Tanne

 

 

 


bauen.de-Redaktion | 01.04.2016 13:53

Hallo Tanne,

aus der Ferne lässt sich die Situation nicht abschließend beurteilen.

Kommen vier Kabel aus der Decke, kann das daran liegen, dass die Anschlüsse prinzipiell auch für Gruppenschaltungen oder eine Steuerung ausgelegt sind. In der Regel können Sie eine Lampe mit drei Kabeln dann an ein stromführendes Kabel anschließen und das andere Kabel abisolieren. Wir weisen jedoch ausdrücklich darauf hin, dass bei Unsicherheiten die Lampe lieber von einem Fachmann installiert werden sollte, der die Situation vor Ort genauer einschätzen kann.

Beste Grüße

die bauen.de-Redaktion


ulrike | 17.04.2016 20:00

Hallo Fachteam,

aus der Lampe, die ich anschließen möchte, kommen ein blaues, ein braunes und ein gelb/grünes Kabel heraus. Aus der Decke des alten Chalets in der Schweiz aber nur ein gelbes und violettes Kabel. Wie ist in diesem Fall zu verfahren ?


Redaktion bauen.de | 18.04.2016 12:03

Liebe ulrike,

in der Schweiz wurden früher gelbe Kabel für den Null-Leiter, alle anderen Farben für die Phase verwendet. Eine Erdung, beziehungsweise der Schutzleiter fehlt. Gehen Sie am besten vor, wie in der Anleitung beschrieben und achten Sie auf alle Schutzmaßnahmen. Auf Ihren Sonderfall gehen wir in Schritt 3 ein, lediglich bei den Farben müssen Sie umdenken. Das blaue Kabel Ihrer Lampe schließen Sie an das gelbe Kabel, das braune Kabel Ihrer Lampe an das violette Kabel an. Den Schutzleiter stecken Sie zusammen mit dem Nullleiter in die Lüsterklemme.

Viele Grüße,

Die Redaktion von bauen.de

 


Delfin | 18.04.2016 23:12

Hallo Bauen Redaktion,

Technische Daten:

 

Aus hochwertigem und robustem Edelstahl

Einfach zu installieren

Einstellbarer Winkel 180°

Wasserdichter LED-Treiber

Geeignet für Badezimmer, Schlafzimmer, Gang usw.

Widerstand schränkt Strom und Spannung ein für Sicherheit

Energieeffizienzklasse: A+

Material: Edelstahl

Betriebsspannung: AC 220-240V

Lebensdauer: ca. 50000 Std.

LED Typ: 5050 SMD

Ohne Schalter!!!

 

An der Lampe fehlt der PE Anschluss, kann ich die trotzdem am Strom anschließen?

 

Danke im voraus

 

Angi Falling


Redaktion bauen.de | 19.04.2016 13:26

Liebe Angi,

eine Lampe ohne Schutzleiter ist nichts außergewöhnliches. Sie dürfen verkauft werden, wenn das Gehäuse ausreichend isoliert ist, sodass der Edelstahl kein Strom führen kann. Das Erdungskabel aus der Decke stecken Sie einfach in eine freie Lüsterklemme. Wenn Sie sich nicht sicher sind, sollten Sie allerdings lieber einen Elektriker zu Rate ziehen.

Viele Grüße,

die Redaktion von bauen.de


Ulrike | 19.04.2016 14:41

Herzlichen Dank für die genaue Ausführung ! Es war sehr hilfreich.

Herzliche Grüße

Ulrike


Elefant | 20.04.2016 10:43

Ich habe ein rotes und blaues Kabel von der Decke aus hängen,

und an der Lampe die verbunden mit der Klemme ist ebenfalls.

 

Verbinde ich ganz normal alles, also heißt rot zu rot und blau zu blau oder muss ich noch auf etwas achten?


Redaktion bauen.de | 21.04.2016 13:24

Hallo Elefant,

das sind sowohl für die Decke als auch für die Lampe unübliche Farben. Aus der Ferne lässt sich die Situation leider nicht abschließend beurteilen. Eine der beiden Kabel müsste die Phase, das andere die Erdung sein, der Schutzleiter fehlt. Die Zuordnung können Sie überprüfen. Wir weisen jedoch ausdrücklich darauf hin, dass bei Unsicherheiten die Lampe lieber von einem Fachmann installiert werden sollte, der die Situation vor Ort genauer einschätzen kann.

Beste Grüße,

die bauen.de-Redaktion


Mokus | 26.04.2016 14:06

Hallo Redaktion,

 

ich möchte eine ca. 80-90 Jahre alte Deckenlampe anschließen. Sie ist aus Metall, die drei Fassungen sind aus Metall mit Porzellan.

 

Die Lampe war seit 1950 bis zuletzt durchgehend an einem Ort (Altbau) in Verwendung, wobei sie nur mit Isolierband angeschlossen war, ohne Lüsterklemmen.

 

Die Lampe weist drei Kabel mit Weichplastik-Ummantelung auf. Alle drei cremeweiß. Ein Kabel läuft einzeln, die Ummantelungen der zwei anderen Kabel sind bis kurz vorm Kabelende verbunden (zweiadriges Kabel). Alle Kabel sind am Ende glatt abgeschnitten, die Litze ist nicht freigelegt. Beim einzel laufenden Kabel ist die Ummantelung ein Stück weit vor dem Ende ca. 1 cm weit aufgeschlitzt, sodass die Litze dort freiliegt.

 

Mein Deckenanschluss hat die üblichen modernen drei Kabel. Wie bringe ich Lampe und Anschluss zusammen?

 

 


Redaktion bauen.de | 27.04.2016 10:11

Hallo Mokus,

das lässt sich aus der Ferne nicht beurteilen. Da sollte ein Fachmann ran.

Möglicherweise sind die beiden verbundenen Kabel an die Fassung angeschlossen, führen also Strom und müssten in diesem Fall an die Phase und den Nullleiter angeschlossen werden. Das übrige Kabel sollte dann mit dem Gehäuse der Lampe verbunden sein und müsste in diesem Falle an den Schutzleiter angeschlossen werden.

Sie sollten aber unbedingt überprüfen, ob das tatsächlich so ist. Zum Beispiel, indem Sie die Lampe öffnen und die Verkabelung nachverfolgen. Wenn Sie sich unsicher sind, sollten Sie einen Fachmann um Hilfe bitten!

Viele Grüße,

die Redaktion von bauen.de

 


Mikhail | 01.05.2016 18:50

Hallo Redaktion,

 

vielen Dank für den sehr ausführlichen Artikel. Eine Frage möchte ich gern stellen.

 

Aus meiner Decke ragen sechs Drähte heraus (zwei Nullen, zwei Erdungen, zwei Phasen). Meine Deckenlampe hat drei Drähte (eine Null, eine Erdung, eine Phase).

 

Die Frage: sollte man jeweils zwei Deckendrähte mit einem Deckenlampendraht in der Lüsterklemme verbinden? (z.B. zwei Nullen aus meiner Decke mit einem Null aus meiner Deckenlampe) Oder einfach jeden zweiten aus meiner Decke herausgeragten Draht so lassen, wie er ist? (nur isolieren)

 

Beste Grüße

Mikhail


Redaktion bauen.de | 02.05.2016 13:37

Hallo Mikhail,

da sollten Sie sich am besten an einen Elektriker wenden!

Aus der Ferne können wir Ihnen nicht sagen, wo die doppelten Kabel hinführen. Möglicherweise zu einem weiteren Verbraucher. Dann müsste die Lampe wie gewohnt angeschlossen werden, aber mit je zwei Nullen, Erdungen und Phasen in der Lüsterklemme. Vielleicht sieht die Schaltung aber auch anders aus. Seien Sie deswegen lieber vorsichtig.

Viele Grüße,

die Redaktion von bauen.de

 


Kommentar schreiben


Information

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt.

Datenschutz

Ihre personenbezogenen Daten werden entsprechend den gesetzlichen Datenschutzbestimmungen behandelt. Infos zum Datenschutz

Werbung

Werbliche Verlinkungen in den Kommentaren werden entfernt.

Mit einem * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder

Küchenbeleuchtung: Viele Lichtquellen sorgen für Sicherheit

Mit der passenden Küchenbeleuchtung ist es nicht nur gemütlich, auch funktionale Aspekte kommen in der Küche nicht zu kurz. Hobbyköche sollten deshalb neben der Grundbeleuchtung genügend Arbeitslicht einplanen. weiterlesen

Licht: Tipps für die Kinderzimmerbeleuchtung

Schlafen, Spielen, Hausaufgaben machen: Jede Aktivität erfordert ein anderes Licht im Kinderzimmer. Deshalb sollten Eltern auf die richtige Beleuchtung achten. weiterlesen

Flurbeleuchtung, Lampe, Lampe, Flur, Seilsystem

Flurbeleuchtung: Lichtakzente sorgen für Wohnlichkeit

Der Flur ist Stauraum für Garderobe, Durchgangsbereich und Empfangszimmer in einem. Deshalb sollte Flurbeleuchtung praktisch und dekorativ sein. weiterlesen

LED, Stripes, Beleuchtung, Streifen, Licht, Leuchte, Foto: Paulmann

LED-Stripes: Dekoratives Licht vom laufenden Meter

Sanftes Hintergrundleuchten im Wohnzimmer, Orientierungslicht an der Treppe oder Muntermacher im Badezimmer – mit LED-Stripes lassen sich auf einfache Weise vielfältige Lichteffekte erzeugen. weiterlesen

Energieeffiziente Beleuchtung Foto: licht.de

Sieben Tipps für eine gute und energieeffiziente Beleuchtung

Nicht am Licht sparen, sondern am Strom: Eine helle und behagliche Beleuchtung ist auch mit niedrigem Energieverbrauch möglich. weiterlesen