Bodenbeläge - Wohnraum planen und gestalten: Der richtige Bodenbelag sorgt für behagliches Wohnen.

Neben der Optik spielen bei der Materialwahl der Bodenbeläge auch der Preis, die Beanspruchung und der Pflegeaufwand eine Rolle. Die gängigsten Bodenbeläge sind Holz, Parkett, Laminat, Kork, Fliesen, Linoleum und Teppichboden. Bei bauen.de erfahren Sie alles über die Vor- und Nachteile verschiedener Bodenbeläge und erhalten praktische Anleitungen, wie Sie Bodenbeläge ganz einfach selbst verlegen können.

Natursteinböden eignen sich beispielsweise nicht nur für den Außenbereich, für Terrassen und Gartenwege. Im Innenbereich verleihen sie Wohnräumen ein ganz besonderes Flair, sie sind langlebig und belastbar. Wer es dagegen edel und gleichzeitig preiswert mag, kann auf Marmorkies setzen. Bauen.de hat Informationen zu den verschiedenen Bodenbelägen zusammengefasst und bietet Tipps und Tricks, wie Heimwerker  den gewünschten Bodenbelag selbst verlegen können.

Hat der Teppichboden Flecken und Laufspuren oder ist einfach nicht mehr schön, so hilft nur eins: Der Teppich muss raus. Diese Tipps und Tricks helfen beim Teppichboden entfernen. mehr
Klicksysteme sind eine tolle Erfindung, wenn es darum geht, Holzböden zügig schwimmend zu verlegen. Auch der Laie ist so in der Lage, den Boden relativ schnell und ohne Passungenauigkeiten auszulegen. mehr
Landhausdielen, die in Raumlänge verlegt werden, schaffen eine besondere Atmosphäre. Sie verbinden die moderne Ausstrahlung einer einheitlichen Fläche mit dem gemütlichen Charme eines natürlichen Bodenbelags – und das in sehr vielen verschiedenen... mehr
Natürliche Fußbodenbeläge mit einer guten Ökobilanz schonen die Umwelt und sind in der Regel auch ein Plus in punkto Wohngesundheit. Neben dem klassischen Holzboden bieten auch Kork, Linoleum oder Bambus eine tolle Alternative. mehr
Wer sein Eigenheim umbaut oder renoviert, stellt sich häufig auch die Frage nach einem neuen Bodenbelag. Ein Holzboden ist dabei nicht nur langlebig, er bietet viele verschiedene Variationsmöglichkeiten. Häuslebauer und Hausbesitzer haben die Wahl... mehr
Unlängst galt Laminat als billiges Imitat von Parkett und Holzdielen. Heute ist es ein beliebter und obendrein noch günstiger Bodenbelag. Zwar lehnt sich sein Aussehen oft noch an Holzstrukturen an, doch inzwischen sind ungezählte Farben und Dekore... mehr
Marmor gilt nach wie vor als eines der edelsten Materialien im Innenausbau – und hat seinen Preis. Wer trotz eines schmalen Budgets auf Marmor nicht verzichten möchte, kann alternativ den günstigeren Marmorkies verwenden – mit allen Vorteilen von... mehr
Parkett gilt als besonders hochwertig und ist nicht zuletzt deshalb als Bodenbelag in Deutschland so beliebt. Durch verschiedene Parkettsorten und Verlegemuster ist Parkett darüber hinaus besonders vielfältig. mehr
Damit der Boden nicht bei jedem Schritt Geräusche verursacht, muss der Schall mit einer entsprechenden Dämmung abgefangen werden. Die Wahl des Materials ist dabei von den Ansprüchen an Belastbarkeit, Kostenaufwand und Druckstabilität abhängig. mehr
Vor allem in Keller oder Garage wird Estrich gerne direkt auf den Untergrund aufgetragen. Da sich die beiden dabei fest und vollflächig miteinander verbinden, spricht man auch von einem Verbundestrich. mehr
Weist der Estrich Risse auf, kann das Schäden am Bodenbelag nach sich ziehen. Zum Sanieren der Estrichrisse muss jedoch nicht unbedingt ein Profi ran. Beachten Heimwerker einige wichtige Tipps, können sie die Reparatur auch selbst vornehmen. mehr
Ob cool in Schiefer oder elegant in Kalkstein: Natursteinboden verleiht Wohnräumen ein besonderes Flair. Zudem ist er langlebig und strapazierfähig. mehr
Wer im Neubau oder bei der Sanierung einen festen, fugenlosen Fußboden herstellen will, hat es mit einem Estrich zu tun. Dieser hat vornehmlich die Aufgabe, Unebenheiten und Höhenunterschiede auszugleichen sowie einen Bodenbelag zu tragen. Der... mehr
Schwimmender Estrich verbessert die Wärme- und Trittschalldämmung – vorausgesetzt er wird korrekt verlegt. Denn die Estrichplatte darf weder direkten Kontakt zu Wänden noch zur Rohdecke haben. mehr
Heizestrich erhält seinen Namen nicht vom verwendeten Material, sondern von Konstruktionsart und Verwendungszweck: Er beherbergt Fußbodenheizungen. mehr
Zementestrich ist der Klassiker unter den Estricharten und kommt im gewerblichen sowie privaten Baugeschehen am häufigsten vor. Er kann innen und außen verwendet werden, trotzt jahrelang der Feuchtigkeit und kann in mehreren Festigkeitsklassen... mehr
Schwarz wie die Nacht ist der Gussasphaltestrich. Kein Wunder, ist doch sein Bindemittel Bitumen, das bei der Destillation von Erdöl gewonnen wird. mehr
Wer sich nicht auf das lotrechte Abziehen eines Estrichs versteht oder einfach nur Arbeitsschritte sparen möchte, greift auf eine Variante zurück, bei der sich die Masse nahezu von selbst nivelliert, also völlig waagerecht breit fließt: den... mehr
Ähnlich weit verbreitet wie Zementestrich ist Anhydritestrich. Das Bindemittel ist hier Calciumsulfat, also gebrannter Gips, weswegen diese Estrichart auch Calciumsulfatestrich genannt wird. mehr
Teppichböden sind eine feine Sache. Allerdings sind gerade bei hellen und empfindlichen Böden schnell Laufspuren, Druckstellen und Flecken sichtbar, die sich kaum wieder entfernen lassen – ein neuer muss her. Bauen.de zeigt, wie das Teppich verlegen... mehr
Ab und an brauchen Holzfußböden eine kleine Schönheitskur: Das Dielen schleifen kann man mit dem richtigen Werkzeug ohne große Probleme selbst erledigen. mehr
Bambusparkett ist eine gute Alternative zum Holzboden: Es ist robust, langlebig und kann mit einer Fußbodenheizung kombiniert werden. mehr
Wer die kühlen und glatten Oberflächen von Laminat- oder Fliesenböden nicht mag, greift zu Teppichboden. Dieser ist schalldämmend, fußwarm, weich und vermittelt ein Gefühl von Behaglichkeit. Ein Nachteil von Teppich: die Schmutzempfindlichkeit. mehr
Ein Fliesenboden wird oft für Küchen, Bäder oder Dielen als Bodenbelag gewählt. Doch auch für Wohnräume eignen sich Bodenfliesen gut, denn sie können den Raum optisch aufwerten. Die Fliesenindustrie bietet eine reichhaltige Auswahl an Farben und... mehr
Eine einzelne gesprungene Fliese ruiniert nicht nur die Optik des gesamten Bodens, sie kann auch weitere Schäden hervorbringen. Mit dem passenden Werkzeug kann man jedoch schnell wieder einen makellosen Fliesenspiegel herstellen – oder die... mehr
Die Behandlung von Naturholzböden kann auf verschiedene Arten erfolgen. Wachsen oder doch lieber versiegeln? Beide Methoden haben Vor- und Nachteile. mehr
Bei einem Fleck im Teppich oder einem Brandloch muss nicht gleich neue Auslegware her. Den Teppich zu reparieren ist gar nicht so schwer, weiß man, wie es geht. mehr
Möbelpolitur, Bügeleisen, Siegellack – Gebrauchsspuren auf dem Parkett kann man mit verschiedenen Methoden entfernen. Sind die Kratzer allerdings zu tief, führt kaum ein Weg am Abschleifen vorbei. mehr
Fliesenbruch kommt immer wieder vor. Mit relativ wenig Aufwand kann man einzelne Fliesen selbst austauschen und die makellose Optik von Wand oder Boden wieder herstellen. mehr
Staub, Laufspuren, Flecken – nach einiger Zeit wird jeder Teppich unansehnlich und sollte gesäubert werden. Bauen.de gibt Tipps zur Teppichreinigung. mehr
Ein Bodenbelag aus Echtholz ist vor allem in stark beanspruchten Räumen mit viel Pflegeaufwand verbunden. Wer auf Vinylboden oder Fliesen in Holzoptik zurückgreift, kann beides haben: Strapazierfähigkeit und natürliches Aussehen. mehr
Hochwertige Holzböden können gut renoviert werden – mehrfach. Sie sind deshalb besonders langlebig. mehr
Einfacher, als viele denken: Laminat selbst verlegen ist eine Arbeit, die auch wenig geübte Heimwerker gut erledigen können. mehr
Parkett aus Bambus ist eine echte Alternative zum Holzfußboden. Das robuste Material kann auch gut über einer Fußbodenheizung verlegt werden. mehr
Anzeige
Innovative Produkte Made in Germany haben beim Bodenhersteller Hamberger Tradition. Mit dem neuen Laminatboden "HARO TRITTY Silent CT" ist den Entwicklern ein echter Durchbruch gelungen. HARO TRITTY Silent CT bietet gegenüber Laminatböden mit... mehr
Auch der beste Parkettboden kann nach einiger Zeit Gebrauchsspuren aufweisen. Die nachfolgenden Tipps helfen dabei, den Boden wieder wie neu aussehen zu lassen und zeigen zudem, wie Parkettpflege richtig funktioniert. mehr
Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute vor der Haustür wächst. Heimische Holzarten für den Fußboden als Alternative zu Tropenholz liegen im Trend und sind zudem auch noch umweltfreundlich. mehr
Für Parkett und Dielen stehen zahlreiche Holzarten zur Auswahl. Holzfarbe, Maserung, Verlegemuster und Oberflächenbehandlung eröffnen viele Gestaltungsmöglichkeiten. Neben der Optik sind die Holzeigenschaften das entscheidende Auswahlkriterium für... mehr
Dank reichhaltiger Auswahl an Farben, Formen und Verlegemustern lassen sich mit Fliesen individuelle Ideen verwirklichen. Zudem ist das Naturmaterial besonders langlebig, hygienisch und umweltfreundlich. mehr
Alle Infos über Bodenbeläge: Holz, Parkett, Laminat und Fliesen verlegen. Außerdem: Infos zur Fußbodenheizung und zur Pflege der Bodenbeläge.
Unsere Experten beantworten Ihre persönlichen Fragen
weitere Fragen
Eigene Frage stellen
Sie suchen Fachleute in Ihrer Region? Sie suchen Anbieter und Händler, um sich vor Ort zu informieren?
Wo suchen Sie?

© Immowelt AG 2014   ® www.bauen.de Wissen rund ums Bauen!

Feedback abgeben