Acryllack - wohnen Sie bunt

Lesermeinungen:  

(1)

Malern zählt zu den Arbeiten, die von Heimwerkern häufig selbst ausgeführt werden. Dazu gibt es auf dem Markt für jede Oberfläche und Anwendung die richtige Farbe oder den richtigen Lack. bauen.de gibt Tipps zum Umgang mit Acryllack.

So kommt Farbe ins Bad. Die alte Badewannen kann ganz leicht mit Acryllack aufgepeppt werden.
Holzvertäfelung im neuen Look - nachdem die Grundierung getrocknet ist, ganz einfach mit farbigem Acryllack überstreichen. Fotos: www.farbqualitaet.de

Acryllack wird auf der Basis von Acrylharzen hergestellt. Acryllack ist wasserverdünnbar, schnell trocknend und zeichnet sich durch besondere Witterungsbeständigkeit aus. Wenn Acryllack viel Wasser und wenig Lösemittel enthält, kann er sogar das Umweltzeichen Blauer Engel erhalten. Dafür darf er jedoch nur eine geringe Menge Konservierungsstoffe und keine bleihaltigen Hilfsstoffe beinhalten. Farbtonbeständigkeit und Glanzhaltung von Acryllack ist sehr gut, während die Fett- und Handschweißbeständigkeit nicht optimal sind. Zudem weist Acryllack eine sehr hohe Elastizität auf, was jedoch die Blockfestigkeit beeinträchtigt. Blockfest ist ein Anstrich immer dann, wenn getrocknete, lackierte Flächen aufeinander gepresst werden können, ohne dass sie verkleben.

Vorwiegendes Einsatzgebiet: Heizkörper

Häufig wird Acryllack zur Lackierung von Heizkörpern eingesetzt. In Kombination mit einer Alkydharzimprägnierung ist er aber auch sehr gut für Holz geeignet. Obwohl die Geruchsbelästigung gering ist, sollte man bei der Verarbeitung von Acryllack auf eine gute Durchlüftung achten, da große Mengen Lösungsmitteln freigesetzt werden können. Am besten heizen Sie direkt nach dem Anstrich und lüften gleichzeitig. Während der ersten Heizstunden sind hohe Ausdünstungen zu erwarten, unabhängig davon, wie lange der Anstrich zurückliegt. Die Nachteile eines Anstrichs mit Acryllack liegen in der schlechteren Oberflächenqualität und der geringeren Haltbar- und Widerstandsfähigkeit gegenüber Alkyd-Lacken. Zudem müssen meist mehrere Anstriche mit Acryllack vorgenommen werden, um eine ausreichende Deckkraft der Farbe zu erzielen.

Kosten für Acryllack

Die Kosten für Acryllack variieren und sind abhängig von der Verpackungsgröße und der Qualität. Sie liegen für 250 Milliliter zwischen 1,35 und 1,99 Euro bis hin zu 25 bis zu 39 Euro für 2,5 Liter.


Ihre Meinung zählt

(1)
5 von 5 Sternen
5 Sterne
 
1
4 Sterne
 
0
3 Sterne
 
0
2 Sterne
 
0
1 Stern
 
0
Ihre Bewertung:

Diesen Artikel finden Sie auch in folgenden Themengebieten:

Farbe & Lack
Neuen Kommentar schreiben