Eine Dunstabzugshaube sorgt für frische Luft in der Küche

Lesermeinungen:  

(10)

Funktional, leise, leistungsstark – das sind die Kriterien, nach denen eine Dunstabzugshaube in der Regel ausgewählt wird. Vor der Anschaffung einer neuen Haube muss auch geprüft werde, ob ein Abluft- oder ein Umluftsystem die bessere Variante für die jeweilige Küche ist.

Eine Dunstabzugshaube sorgt dafür, dass Gerüche und Dämpfe, die beim Kochen entstehen, abgeleitet werden und sich der fettige Dunst nicht auf dem Küchenmobiliar festsetzt.

Dunstabzugshaube, Tischhaube, Designhaube, Küche, Kochen, Dunstabzug, Haube, Umlufthaube, Ablufthaube, Downdraft, Designdunstabzugshaube
Dunstabzugshaube, Inselhaube, Designdunstabzugshaube
Dunstabzugshaube, Tischhaube, Designdunstabzugshaube
21 Bilder
zur Galerie

Umluft versus Abluft – kein klarer Sieger

Vor dem Kauf einer Dunstabzugshaube steht man vor der Wahl, ob ein Abluft- oder ein Umluftsystem das richtige ist. Bei einer Abluftanlage wird der Kochdunst durch einen Fettfilter geleitet und anschließend durch eine Röhre aus dem Haus geführt. Ist hierfür kein Zugang gelegt, ist ein Mauerdurchbruch erforderlich. Wohnt man zur Miete, sollte hierfür die Genehmigung des Vermieters eingeholt werden. Die Abluftvariante ist sehr effektiv, da Gerüche vollständig nach draußen befördert werden. Neben dem gegebenenfalls großen Installationsaufwand sollte aber folgendes beachtet werden: Auch die warme Heizungsluft in der kalten Jahreszeit wird mit abgezogen, sodass hier mehr Kosten entstehen und die Umwelt unnötig belastet wird.

Bei einer Umlufthaube wird der Dunst ebenfalls über einen Fettfilter und zusätzlich über einen Aktivkohlefilter geleitet, anschließend jedoch wieder der Raumluft zugeführt. Diese Technik wird vor allem bei Niedrigenergie- und Passivhäusern empfohlen, aber auch wenn für ein Abluftsystem die nötigen Installationsbedingungen nicht gegeben sind. Anders als bei einer Ablufthaube gibt es keinen Energieverlust im Winter und darüber hinaus ist ein aufwendiger Mauerdurchbruch nicht nötig. Die Umlufthaube benötigt nur eine Stromzufuhr und kann dann sofort in Betrieb genommen werden. Der Nachteil des Umluftsystems ist, dass der Aktivkohlefilter je nach Gebrauchsintensität etwa alle drei bis sechs Monate ausgetauscht werden sollte. Die Kosten für einen Filter belaufen sich auf 20 bis 50 Euro. Außerdem bleibt die gesamte Feuchtigkeit, die beim Kochen entsteht, in der Küche, was bei nicht ausreichender Raumbelüftung zu Schimmelbildung führen kann.

Grenzenlose Formen- und Farbenvielfalt

Das Design einer Dunstabzugshaube beeinflusst ebenfalls die Kaufentscheidung. Von klassischen Wandhauben, über Inselhauben bis hin zu versenkbaren Tischhauben gibt es für jede Küche die passende Form. Auch Abzüge in Hängeleuchtenform oder mit integriertem Flachbildschirm erweitern die Auswahlmöglichkeiten für Kaufinteressenten. Eine einfache Dunstabzugshaube ist ab 150 Euro erhältlich, für die Luxusvariante muss mit bis zu 3.500 Euro gerechnet werden.

Tipps für die richtige Montage einer Dunstabzugshaube

Generell gilt: Aus Sicherheitsgründen sollte eine Dunstabzugshaube mindestens 65 Zentimeter über dem Kochfeld angebracht werden. Der richtige Abstand hängt aber auch von der Leistung der Haube ab: Leistungsstärkere Abzüge – ab einer Luftförderleistung von 500 Kubikmeter pro Stunde – können bis zu 120 Zentimeter über dem Kochfeld angebracht werden. In jedem Fall sind unbedingt die Herstellerangaben für die jeweilige Haube zu beachten.


Ihre Meinung zählt

(10)
3.2 von 5 Sternen
5 Sterne
 
1
4 Sterne
 
4
3 Sterne
 
2
2 Sterne
 
2
1 Stern
 
1
Ihre Bewertung:

Diesen Artikel finden Sie auch in folgenden Themengebieten:

Küche
Neuen Kommentar schreiben