Rundgaube - architektonisches Gestaltungselement

Lesermeinungen:  

(0)

Eine Tonnen- oder Rundgaube schafft nicht nur zusätzlich Platz, sondern lockert auch die Dachfläche optisch auf.

Gaube, Tonnengaube, Rundgaube
Schafft zusätzlichen Platz und lockert die Dachfläche optisch auf: die Rundgaube.
Gaube, Tonnengaube, Rundgaube
Eine Tonnen- oder Rundgaube bildet einen angenehmen Kontrast zu den starren Konturen eines Hauses. Fotos: Nelskamp/ Schermbeck

Vorbei sind die Zeiten, in denen die klassische Gaube lediglich als Dachluke fungierte. Vielmehr werden Gauben in unterschiedlichen Formen nach individuellen Vorstellungen des Bauherren angefertigt, oder alternativ dazu als Serienmodell für die Gestaltung des Daches verwendet.

Vielfältig sind daher auch die Varianten, wobei die Rundgaube zur Frischluftzufuhr und Beleuchtung des Dachgeschosses dienen soll. Auf diese Weise kann auch der Raum effizient vergrößert werden und zeitgleich bekommt das Dach eine individuelle Note. 

Die Rundgaube - willkommener Kontrast

Eine Rundgaube bildet immer einen angenehmen Kontrast zu den starren Konturen eines Hauses, denn das Dach dieser Gaubengattung ist rund und je nach Größe des Bogens kann der Hausbesitzer von einem Platzgewinn profitieren. Zweifelsohne liegt der Vorteil einer Rundgaube im Gegensatz zu einem herkömmlichen Dachschrägenfenster darin, dass der Raum auch bei einer lang anhaltenden Sonneneinstrahlung weniger stark aufgeheizt und zusätzlicher Platz geschaffen wird.

Ein nachträglicher Ausbau des Dachgeschosses bei einer Bestandsimmobilie ist keine Seltenheit mehr und da heutzutage großzügiges Wohnen im Trend liegt, wird die Rundgaube gern als gestalterisches Element eingesetzt und lockert nahezu jede Dachfläche auf. Die Gaube als Krönung des Daches muss dabei effizient platziert werden, um nicht nur die Proportionen des Daches zu unterstützen, sondern auch die Wohnqualität zu erhöhen.

Zusätzliche Wärmedämmung möglich

In der Regel wird die Tonnen- oder Rundgaube aufgrund ihrer besonderen Form mit Metallblech - Titanzink oder Kupfer - gedeckt und alle Überlegungen, die richtige Dachgaube zu finden, müssen auf der Grundlage der späteren Verwendung und des gewählten Dachmaterials basieren. Vielfach entscheiden sich Besitzer eines mit Reet oder Schiefer gedeckten Hauses für diese Form der Beleuchtung, die überdies den Vorteil bietet, auch nachträglich ohne Probleme eingebaut werden zu können. Der individuelle Aufbau der Rundgaube ermöglicht auch, eine zusätzliche Wärmedämmung in der Holzkonstruktion unterzubringen, zumal die Richtlinien der Energieeinsparverordnung (EnEV) eingehalten werden müssen. 


Ihre Meinung zählt

(0)
0 von 5 Sternen
5 Sterne
 
0
4 Sterne
 
0
3 Sterne
 
0
2 Sterne
 
0
1 Stern
 
0
Ihre Bewertung:

Diesen Artikel finden Sie auch in folgenden Themengebieten:

Gaube
Neuen Kommentar schreiben