Schön und schützend: Ein Vordach für die Haustür

Lesermeinungen:  

(2)

Ein Vordach für ist nicht nur ein gestalterisches Element, es hat zugleich auch einen großen funktionalen Nutzen: Der Eingangsbereich und das Gebäude werden vor Witterungseinflüssen geschützt.

Zudem bietet ein optimal gestaltetes Vordach auch ein gutes Stück an Wohnqualität – und das nicht nur, wenn man bei Regen oder Schnee den Haustürschlüssel in seinen Taschen suchen muss. Doch was ist ein optimal gestaltetes Vordach für eine Haustür? Braucht man einen Fachmann oder geht Heimwerken? Wie sieht es mit Kosten aus? Und was darf man bauen?

Vordach, Eingang, Überdachung, Alu, Glas, weiß, Foto: WERES
Vordach, Eingang, Überdachung, Alu, Glas, Foto: WERES
Vordach, Eingang, Überdachung, Edelstahl, modern, Eleganz, Architekt, Foto: ARIANE
17 Bilder
zur Galerie

Formen, Materialien und Preise – die Entscheidungskriterien

Bei der Gestaltung des Vordachs sind der Kreativität kaum Grenzen gesetzt: Ob Holz oder Metall, elegant schwebend oder repräsentativ mit Säulen, Bausatz oder Architektenlösung – die Palette der Möglichkeiten ist schier endlos. Daher sollten Bauherren vorab einige grundsätzliche Entscheidungen treffen:

  • Aus welchem Material soll das Gerüst des Vordachs bestehen: Holz oder Metall?
  • Welches Material soll die Eindeckung haben: Glas, Kunststoff, Ziegel, Dachpappe oder Wellblech?
  • Welcher Stil und welche Form passen zum Haus?
  • Entscheidung für Architekten-Vordach, Fertig-Vordach, Vordach-System vom Fachmann oder Heimwerker-Vordach nach Bauanleitung oder frei entworfen?

Wie so oft beim Hausbau entscheiden sich viele der oben aufgeführten Fragen anhand des Budgets. Während die günstigsten Vordächer aus Holz bereits für rund 100 Euro zu haben sind, zahlt man für ein Vordach aus Aluminium oder Edelstahl mit Glas- oder Acrylglas mehrere hundert oder sogar tausend Euro – je nach Größe, Design und Ausführung. Die Frage nach Form und Stil ist sicher eine Geschmackssache. Allerdings sollte nie das Vordach allein betrachtet werden, sondern immer das Erscheinungsbild des gesamten Hauses. Im Klartext: Ein Designer-Vordach passt eher ausnahmsweise zu einem Fachwerkhaus. Umgekehrt wird ein Sattel-Vordach aus Holz nicht zu einem modernistischen Design-Haus passen.

Vordach bauen – So gelingt es

Ob nun das Budget ausschlaggebend ist oder der Reiz, selbst handwerklich tätig zu werden - Vordächer für Haustüren lassen sich verhältnismäßig leicht selbst erstellen. Wichtig ist auch hier eine detaillierte Vorplanung: Nachdem Material und Form ausgewählt wurden, geht es an die konkrete Konstruktion. Hierzu können sich Heimwerker bei Herstellern von deren Bausätzen für Vordächer inspirieren lassen. Wichtig ist bei der Konstruktion, dass das Vordach über eine gut befestigte Grundkonstruktion verfügt. Gängig sind hier seitliche Streben an der Wand oder aber vorgelagerte Säulen. Schließlich wird das Dach mit dem gewünschten Material eingedeckt.

Vorsicht Falle: Rechtliches zu Vordächern für Haustüren

Auch beim Vordach gilt: Jede Maßnahme muss baurechtliche Vorgaben berücksichtigen. Ob ein solches Vordach genehmigungsfrei ist, hängt in den meisten Fällen von der Größe ab. Dieser Grenzwert ist regional unterschiedlich und sollte daher im Zweifelsfall beim Bauordnungsamt erfragt werden. Daneben gibt es auch noch andere Vorschriften, die in Sonderfällen berücksichtigt werden müssen: Sollte das Gebäude unter Denkmalschutz oder in einem Erhaltungsgebiet stehen, müssen die entsprechenden Ämter ebenfalls zustimmen.


Ihre Meinung zählt

(2)
5 von 5 Sternen
5 Sterne
 
2
4 Sterne
 
0
3 Sterne
 
0
2 Sterne
 
0
1 Stern
 
0
Ihre Bewertung:

Diesen Artikel finden Sie auch in folgenden Themengebieten:

Türen
Neuen Kommentar schreiben

1 Kommentar

Christiane am 12.12.2016 09:50

Für unser Vordach brauchten wir keine Genehmigung. Wir wollten es erst selbst bauen, aber das war uns dann doch zu gefährlich, denn es soll ja lange halten und alles Tiptop sein. [...] wir wussten bei der Auswahl von den Profis nicht genau was wir wollten. Die Beratung war klassen und der Aufbau von den Handwerkern super. Jetzt haben wir ein tolles Vordach, dass perfekt zu unserem Haus passt.

[Kommentar gekürzt, Anm. d. Red.]

auf Kommentar antworten