Teppich reparieren: So funktioniert’s

Lesermeinungen:  

(5)

Bei einem Fleck im Teppich oder einem Brandloch muss nicht gleich neue Auslegware her. Den Teppich zu reparieren ist gar nicht so schwer, weiß man, wie es geht.

Teppich reparieren, Teppich ausbessern, Fleck im Teppich
Ob Wein- oder Brandflecken - mit diesen Tipps können Sie Ihren Teppich ganz leicht selbst reparieren. Foto: akf/Fotolia.com Foto: akf/Fotolia.com

Brandlöcher oder Flecken im Teppich sind unansehnlich, dennoch ist es nicht nötig, den kompletten Bodenbelag auszutauschen. Bei kleinen Schäden lässt sich der Teppich reparieren, das ist oft leichter als gedacht. Erforderlich sind sorgfältiges Arbeiten, ein scharfes Teppichmesser und ein passender Teppichrest. Für die punktgenaue Beseitigung von Brandflecken ist ein Locheisen das richtige Werkzeug, damit wird das hässliche Loch im Teppich einfach ausgestanzt.

Schaden am Teppich reparieren

  1. Damit der ausgebesserte Bereich im Teppich später möglichst unsichtbar ist, ist es optimal, wenn der Teppichflicken dem Originalteppich so ähnlich wie möglich ist. Ist ein passender Teppichrest gefunden, sind folgende Schritte erforderlich:Ein passendes Reparaturstück wird mit dem Teppichmesser zugeschnitten. Der Zuschnitt erfolgt am besten auf einem Holzbrett.

  2. Das Reparaturstück wird umgekehrt auf den verschmutzen oder beschädigten Teppichbereich gelegt, es dient als Schablone. Mit dem Cuttermesser wird nun der Teppich an den Kanten entlang ausgeschnitten und herausgenommen.

  3. Die Schnittkanten im Teppich werden geradegeschnitten und gesäubert, Reste des Teppichklebers auf dem Fußboden werden vorsichtig abgekratzt, zum Beispiel mit einem Spachtel oder einem Stechbeitel.

  4. Nun kann das Reparaturstück mithilfe von doppelseitigem Teppichklebeband in das Loch im Bodenbelag eingepasst werden.

Brandlöcher im Teppich ausbessern

Kleinere Brandlöcher oder andere nahezu kreisrunde Flecke im Teppich lassen sich besonders unauffällig mit folgender Methode beheben:

  1. Das Loch im Teppich wird mit einem scharfkantigen Stanzeisen herausgetrennt.

  2. Das ausgestanzte Teppichstück kann mit einem Stechbeitel oder einem Schraubendreher herausgenommen werden.

  3. Mit dem gleichen Locheisen wird das Ersatzstück aus einem passenden Teppichrest gestanzt.

  4. Das Ersatzstück wird mit doppeltem Klebeband eingeklebt.


Bei dieser Form der Teppichreparatur ist genaues Arbeiten wichtig, vor allem beim Ausschneiden des beschädigten Teppichbereichs. Wird gleichartiger Belag verwendet, ist die Reparatur dann kaum zu sehen. Zu beachten ist, dass das Ersatzstück in Florrichtung eingeklebt wird. Bei größeren Reparaturflicken ist es hilfreich, den Flor an den Nahtstellen durchzubürsten, damit werden die Übergangsbereiche unsichtbar.


Ihre Meinung zählt

(5)
5 von 5 Sternen
5 Sterne
 
5
4 Sterne
 
0
3 Sterne
 
0
2 Sterne
 
0
1 Stern
 
0
Ihre Bewertung:

Diesen Artikel finden Sie auch in folgenden Themengebieten:

Bodenbeläge
Neuen Kommentar schreiben

2 Kommentare

Sylvia Fisahn am 04.08.2016 00:29

Kann mir jemand sagen wo ich ein Locheisen bekomme und wie ich den runden Fleck ausstanze wenn er

verklebt ist?

auf Kommentar antworten

Redaktion bauen.de am 04.08.2016 14:48

Hallo Sylvia Fisahn,
Locheisen können Sie im Baumarkt oder bei diversen Onlinehändlern in verschiedenen Größen kaufen. Das runde Stück Teppich ist ja relativ klein und sollte sich mit Hilfe eines Spachtels oder auch Schraubenzieher... mehr

Teppich Reparieren am 25.02.2016 13:12

Echte Teppiche sollte man beim Fachmann reparieren lassen. Für Auslegware kann man diese Tipps jedoch sehr gut anwenden.

Klasse Anleitung.

auf Kommentar antworten