Neue Studie belegt: Wohneigentum in Städten für viele Familien kaum noch erschwinglich

Gerade bei einer angespannten Situation auf dem Immobilienmarkt bietet das Ausbauhaus-Konzept von Living Haus eine sichere und vor allem auch für Durchschnittsfamilien finanzierbare Alternative im Umland beliebter Städte
Foto: Living Haus
Adäquates Wohneigentum bleibt für Familien mit Durchschnittseinkommen in den beliebten Metropolen ein Traum. Foto: Living Haus

Familien brauchen Platz – doch in vielen Metropolen können sich Normalverdiener heute bestenfalls eine kleine Wohnung leisten. Grund dafür sind die zum Teil drastisch gestiegenen Immobilienpreise. Nur wenige Kilometer außerhalb der Stadtgrenze ist die Lage dagegen oft schon eine ganz andere. Hier gibt es „mehr Eigenheim für das gleiche Geld“. Das zeigt die aktuelle Studie „Wohnatlas 2017“ der Postbank. Besonders lohnt sich der Bau eines Living Haus außerhalb der City: Durch das sichere Ausbauhaus-Konzept können sich auch Familien mit durchschnittlichem Einkommen den Traum von den eigenen vier Wänden erfüllen.

Stephan Rink, Geschäftsbereichsleiter Vertrieb bei Living Haus, Foto: Living Haus
Stephan Rink, Geschäftsbereichsleiter Vertrieb bei Living Haus. Foto: Living Haus

„Living Haus bietet jungen Familien auf der Suche nach Wohneigentum eine attraktive und sichere Alternative zur kleinen Eigentumswohnung in der Stadt“, sagt Stephan Rink, der bei Living Haus den Geschäftsbereich Vertrieb leitet. „Die Innengestaltung in Eigenregie eröffnet den Baufamilien außerdem zusätzlichen gestalterischen und finanziellen Spielraum.“ Die Postbank-Studie macht deutlich, wie angespannt die Lage für Normalverdiener in beliebten Städten ist: selbst bei kleinen Wohnungen müssen sie oft bis an ihre finanzielle Belastungsgrenze gehen. Wer dagegen mit Living Haus am Stadtrand baut, hat nicht nur mehr Platz, sondern geht auch ein geringeres finanzielles Risiko ein. Und am Ende bleibt mehr Lebensqualität.

Für die Berechnungen im „Wohnatlas 2017“ gingen die Autoren davon aus, dass eine Familie etwa 50 Prozent ihres Haushaltseinkommens für Wohnkosten aufwendet – also für Zinsen und Tilgung sowie die Betriebskosten der von ihnen bewohnten Immobilie. Selbst unter diesen Voraussetzungen können sich Durchschnittsverdiener mit zwei Kindern in Städten wie Hamburg oder Berlin gerade einmal rund 100 Quadratmeter leisten, in München sogar nur 75 Quadratmeter. Der Trend gehe daher klar zum Stadtrand, lautet wenig überraschend eine Erkenntnis der Studie. Denn in den Umlandgemeinden seien die Immobilienmärkte oft entspannter – bei meist recht guter Verkehrsanbindung.

Foto: Living Haus
Mit Living Haus können auch Durchschnittsverdiener ihr Traumhaus realisieren. Foto: Living Haus

Steigende Immobilienpreise in den Innenstädten mögen zwar ärgerlich sein, aber sie müssen niemandem den Schlaf rauben. Denn gerade für Familien gibt es mit dem sicheren Ausbauhaus-Konzept von Living Haus eine attraktive Alternative. Damit können sie im Umland zuversichtlich den Schritt ins eigene Zuhause wagen. Denn für eine vierköpfige Familie sind der Studie zufolge in 372 von 402 Kreisen und kreisfreien Städten in Deutschland mindestens 136 Quadratmeter Wohneigentum realistisch. Und bei einer Entscheidung für Living Haus ist das Traumhaus in der Regel dann noch ein paar Quadratmeter größer.

24-05-2017Living Haus

Über Living Haus

Viva la Zuhause! Weil Zuhause mehr ist als vier Wände und ein Dach, bietet der hessische Ausbauhausspezialist Living Haus seinen Baufamilien mehr. Mit einem in der Branche beispiellosen Servicepaket bis hin zur praktischen Unterstützung beim Ausbau gibt Living Haus seinen Baufamilien die Sicherheit, dass ihr Hausbau zweifelsfrei gelingt. Dafür hat Living Haus ein Netz aus Experten aufgespannt – angefangen von der Hausberatung über die Finanzierungsberatung, Hilfe bei der Grundstückssuche bis hin zu einzigartigen Angeboten wie dem Ausbau-Materialgutschein von OBI und dem Profi-Ausbau-Coaching im eigenen Haus durch die DIY Academy. Mit der großen Auswahl aus Hunderten von vorgedachten und vielfältig anpassbaren Hausvarianten und Grundrissen verwirklichen Baufamilien mit Living Haus ihre Vorstellungen von ihrem neuen Zuhause. Dabei bauen sie auf Qualität made in Germany, denn alle Living Häuser werden ausschließlich im Hausbauwerk in Hessen gefertigt.
Living Haus, mit Sitz in Schlüchtern, ist mit rund 20 Musterhäusern und Vertriebsbüros in ganz Deutschland vertreten.

Mehr Informationen: livinghaus.de