csm_Rollladengurt_reparieren_PictureFactory_ec1f3571b2.jpg

Rollladen reparieren: Step-by-Step defekten Rollladengurt wechseln

Für welche Hausart interessieren Sie sich?

Kostenlose Kataloganfrage

Machen sich nach einiger Zeit Abnutzungserscheinungen am Rollladengurt bemerkbar, muss nicht immer der Fachmann ran. Denn mit einigen Handgriffen kann man selbst den Rollladen reparieren.

Einen Rollladengurt wechseln - und somit den Rollladen zu reparieren - ist leichter als gedacht. Foto: Picture Factory - Fotolia.com Foto: Picture Factory - Fotolia.com

Auch am Rollladengurt nagt der Zahn der Zeit. Gut, wenn man weiß, wie man mit wenigen Handgriffen den alten Gurt gegen einen neuen austauscht und den defekten Rollladen wieder einsatzbereit bekommt.

Rollladen reparieren: Schritt für Schritt

  1. Falls der Gurt nicht ohnehin gerissen ist, muss er durchgeschnitten werden. Hierfür den Rollladen erst komplett herunterlassen. Der neue Gurt kann entweder am alten Gurt abgemessen werden und sollte ansonsten etwa 2,5 Mal so lang wie das Fenster hoch sein.

  2. Den Deckel des Rollladenkastens über dem Fenster öffnen. Bei Aufsatzrollläden erreicht man den Kasten von innen. Bei Vorbaurollläden nur von außen. Bitte Vorsicht und im Zweifelsfall einen Fachmann ranlassen.

  3. Rollladen entweder  an der Stahlachse aushängen oder aber von der Holzachse abschrauben, je nachdem, welche Achse im Rollladen verwendet wird.

  4. Den Gurtrest von der Scheibe ziehen.

  5. Den neuen Gurt an der Scheibe einhängen. Bei Meterware muss der neue Gurt erst eingeschnitten werden. Hierfür das Ende etwa einen bis zwei Zentimeter umknicken und an der Kante mit einem scharfen Messer einschneiden. Den Gurt dann etwa fünf bis sechs Achsenumdrehungen aufwickeln. Bei Türen werden acht bis neun Umdrehungen benötigt.

  6. Den Rollladen wieder in die Stahlachse einhängen oder an der Holzachse festschrauben.
Rollladengurt austauschen: Schritte 1 bis 6 im Video

7. Nun den Kasten des Aufwicklers unten am Fenster öffnen. Hier spielt es keine Rolle, ob es sich um einen Kasten, der Unterputz montiert ist handelt oder er auf die Wand aufgeschraubt ist. Ist der Gurt verdreht, kann er an dieser Stelle entdreht werden.

8. Gurt komplett abziehen und abnehmen. Der Gurt kann eingehängt, geschraubt oder eingeklemmt sein.

Achtung

Die Trommel des Gurtwicklers steht unter Spannung, die sich löst, sobald der Gurt abgenommen wird. Der Gurttrommel vorsichtig Spiel geben und so die Spannung lösen und die Federsicherung herausspringen lassen.

9. Den neuen Gurt unter der Bremsklappe einfädeln, einmal um die Trommel wickeln und einhängen. Die Federspannung wieder eindrücken. Der Gurtwickler wickelt nun selbstständig den überschüssigen Gurt auf.

10. Kasten wieder schließen.

Ist der Gurt zu lang, muss er gekürzt werden. Hierzu die Schritte 7 bis 10 wiederholen. 

Rollladengurt wechseln: Schritte 7 bis 10 im Video
Vorbau_Tenbrink

Ein Vorbaurolladen im Querschnitt. Foto: Tenbrink Rollladensysteme Foto: Tenbrink Rollladensysteme

Aufsatz_Tenbrink

Ein Aufsatzrollladen im Querschnitt. Foto: Tenbrink Rollladensysteme Foto: Tenbrink Rollladensysteme

Der passende Gurt für Aufsatzrollladen oder Vorbausystem

Egal, ob es sich beim Rollladen um ein Aufsatz- oder ein Vorbausystem handelt, der Austausch des Gurtes funktioniert ähnlich.

Vorbaurollläden werden allerdings nachgerüstet, der Rollladenkasten sitzt außen an der Fassade. Insofern ist der Kasten auch nicht von innen zu erreichen, sondern nur von außen. Die Öffnung befindet sich üblicherweise unten, sodass man sie bei geöffnetem Fenster erreichen kann. Ansonsten benötigt man eine Leiter oder gar eine Hebebühne. Im Zweifelsfalle sollte ein Fachmann ran.

Aufsatzrollläden werden dagegen im Neubau verwendet oder aber wenn bei einer umfassenden Renovierung die Fenster komplett ausgetauscht werden. Der Rollladenkasten befindet sich bei diesem System direkt über dem Fenster sozusagen in der Mauer.

Auch der Gurtwickler kann Unterputz montiert oder aber direkt auf die Wand geschraubt sein. Dies spielt beim Austausch nur eine untergeordnete Rolle.

Den Ersatzgurt am besten im Vorfeld ausmessen. Zwar gibt es Standardgrößen in 23 oder 14 Millimeter Breite, doch sind auch Zwischengrößen im Einsatz. Die optimale Länge eines Rollladengurtes ermittelt man, indem man die Fensterhöhe mit 2,5 multipliziert.

Alternative: Rollladenkasten nicht öffnen

Unter Umständen muss gar nicht der ganze Gurt ausgetauscht werden. In diesem Fall wird nur der sichtbare Teil des Gurtes ausgetauscht und an den alten Gurt geknotet. Wie das geht, wird in folgendem Video erklärt.