Dacheindeckung - Materialien zur Dacheindeckung und Tipps zum Dach decken

Es lässt sich nicht verleugnen: Das Dach prägt das Erscheinungsbild eines Hauses. Kein Wunder, dass die örtlichen Baubehörden gerade bei der Dacheindeckung ein Wörtchen mitreden wollen. Bauen.de informiert über diese Vorschriften, gibt Tipps zum Dach decken und stellt die verschiedenen Materialien fürs Dach eindecken vor.

Dabei hat jedes Material seine ihm eigenen Vor- und Nachteile: Ein Reetdach zum Beispiel, wie es häufig in Norddeutschland vorkommt, ist sehr witterungsbeständig und dämmt hervorragend. Es muss jedoch regelmäßig erneuert werden und bedarf einer gewissen Pflege. Außerdem ist eine Dacheindeckung mit Schilf recht aufwendig. Letzteres gilt auch für das Schieferdach. Eine weitere Form der Dacheindeckung – vor allem in Verbindung mit einer Altbausanierung – ist das Metalldach.Während bei den beiden Naturprodukten Schilf und Schiefer im Vorfeld noch viel Handarbeit im Spiel ist, werden Dachziegel und Dachsteine industriell und in Massen hergestellt. Mit beiden Materialien lässt sich das Hausdach kostengünstig eindecken, ohne dass man auf individuelle Gestaltungsmöglichkeiten verzichten müsste. Schließlich gibt es bei Dachsteinen und Ziegeln eine Vielzahl an Formen und Farben, erweitert wird das Ganze durch individuellen Dachschmuck.

Alle Artikel zum Thema Dacheindeckung

Anzeige