Grundstücksbewertung: Die Methodik

Lesermeinungen:  

(4)

Wie viel ein Grundstück und die auf ihm errichteten Bauwerke wert sind, lässt sich durch eine Grundstücksbewertung ermitteln. Es gibt mehrere Methoden.

Wer ein bebautes oder unbebautes Grundstück kaufen oder verkaufen will, möchte wissen, wie viel es wert ist. Denn niemand möchte zu viel zahlen oder umgekehrt etwas Wertvolles zum Schnäppchenpreis abgeben. Sicherheit über den tatsächlichen Wert kann dann eine Grundstücksbewertung bringen.

Zahlenwerk für Grundstücksbewertung

Grundlage für eine Grundstücksbewertung ist in der Regel das Zahlenwerk der Gutachterausschüsse der Kommunen. Die Ausschüsse sammeln sämtliche Kaufpreise aus notariellen Kaufverträgen und kommen so zu den durchschnittlichen tatsächlich gezahlten Marktpreisen. Für einzelne Immobilien ist das allerdings wenig aussagekräftig. Dennoch sind die Zahlen der Gutachterausschüsse Grundlage für die Grundstücksbewertung einzelner Objekte.

Grundstücksbewertung: Mehrere Methoden

Um den Wert eines bebauten oder unbebauten Grundstücks zu ermitteln, stehen mehrere Methoden zur Verfügung. Welche zur Anwendung kommt, hängt auch von der Art des zu bewertenden Grundstücks ab. Bei Sachwertverfahren wird der Wert des Bodens inklusive Gebäuden und Außenanlagen anhand der Kosten der Wiederbeschaffung oder Errichtung ermittelt. 

  • Beim Vergleichswertverfahren wird der Marktwert anhand tatsächlicher Verkaufspreise von vergleichbaren Immobilien ermittelt. Dieses Verfahren ist gängig für selbst genutzte Ein- und Zweifamilienhäuser. 
  • Beim Ertragswertverfahren steht der Ertrag in Form von Mieten im Vordergrund, und die Frage, wie lange diese erzielt werden können (Restnutzungsdauer).

Eine Grundstücksbewertung kann zwar einen guten Näherungswert ergeben. Den exakten, am Markt erzielbaren Preis kann man jedoch nicht ermitteln. Denn dieser ergibt sich oft auch durch rein subjektive Kriterien, die bei einer Grundstücksbewertung nicht berücksichtigt werden können.


Ihre Meinung zählt

(4)
3.3 von 5 Sternen
5 Sterne
 
0
4 Sterne
 
2
3 Sterne
 
1
2 Sterne
 
1
1 Stern
 
0
Ihre Bewertung:

Diesen Artikel finden Sie auch in folgenden Themengebieten:

Grundstück
Neuen Kommentar schreiben