Bungalow - komfortabel wohnen auf einer Ebene

Lesermeinungen:  

(17)

Der Bungalow vereint alle Wohnräume auf einer Ebene im Erdgeschoss. Durch den Wegfall von Treppen wird diese Bauweise Alltagsansprüchen aller Altersklassen gerecht.

Bungalow, barrierefrei, ebenerdig wohnen, wohnen auf einer Ebene
Ebenerdig wohnen in einem wunderschönen Bungalow: So oder ähnlich können Wohnträume für Best Ager heute aussehen. Foto: Heinz von Heiden Foto: Heinz von Heiden

Im Allgemeinen wird mit Bungalow ein eingeschossiges Wohnhaus mit einem Flachdach bezeichnet. Dies ist aber nicht ganz korrekt. Bungalows können durchaus über ein Dachgeschoss verfügen - was allerdings kein Vollgeschoss sein darf. Dieses wird oft als Lagerfläche oder Speicher genutzt. Ein Keller kann ebenfalls vorhanden sein, in dem sich die Heizungsräume und die Hausanschlüsse befinden. Auch der Keller ist nicht als eigenständiges Geschoss anzusehen. Das elementarste Merkmal eines Bungalows: sämtliche Wohnräume befinden sich auf einer Ebene im Erdgeschoss. Außerdem ist ein Bungalow grundsätzlich freistehend. Eine Garage kann aber direkt angeschlossen sein.

Barrierefreies Wohnen

Gerade für Senioren oder Gehbehinderte kann ein Bungalow das Leben erleichtern: Das oft beschwerliche Treppensteigen entfällt beim Wohnen auf einer Ebene. Aber auch für größere Familien bietet ein Bungalow hohe Wohnqualität.

Verschiedene Bungalow-Typen

Bungalows können in L- oder H-Form sowie in U-, Z- oder T-Form gebaut werden. Das lässt viel Raum für den individuellen Innenausbau: So können spezielle Bereiche für Kinder, ein Büro-Trakt oder ein eigener Bereich für die Großeltern geschaffen werden. Der Bauherr kann sich für viele kleinere Räume entscheiden. Aber auch große offene Bereiche sind möglich, beispielsweise die Zusammenfassung des Küchen-, Ess- und Wohnbereichs zu einer Wohneinheit.

Um- und Ausbau alter Bungalows

Wird heute ein Bungalow gebaut, gibt es für Bauherren mit Blick auf die Zukunft viele Möglichkeiten, das Haus zu einem späteren Zeitpunkt auch komplett umzubauen. Falls der Bungalow einmal aufgestockt werden soll, können bereits der vorgesehene Treppenaufgang und der dann notwendige Durchbruch schon in die aktuellen Planungen mit einbezogen werden - ohne optisch negativ aufzufallen.

Die schönsten Häuser der bauen.de-Partner.

Noch unentschlossen? Besuchen Sie die Musterhausparks unserer Partner.


Ihre Meinung zählt

(17)
4.2 von 5 Sternen
5 Sterne
 
10
4 Sterne
 
4
3 Sterne
 
0
2 Sterne
 
3
1 Stern
 
0
Ihre Bewertung:

Diesen Artikel finden Sie auch in folgenden Themengebieten:

Fertighaus
Neuen Kommentar schreiben